Thema

Rhythm and religion?

„Basmala – Freund oder Feind“ – Neco Çelik und Renegade untersuchen im Schatten der Kölner Silvesternacht die Verbindung von Hip-Hop und Islam

von

Es ist ein großes Dilemma. Du glaubst, du stehst auf deinen eigenen Beinen, lebst dein Leben, und merkst gar nicht, wie tief du im Schlamassel drinsteckst. Nur dein Aussehen bestimmt noch, wer du bist. Spätestens seit den Ereignissen der Kölner Silvesternacht gibt es keine Unschuld mehr. Die Untäter haben ein Gesicht. Und jeder, der ihnen gleicht, ist einer von ihnen. Das Individuum wird abgeschafft.

Foto: Frank Dieper
Foto: Frank Dieper

Neco Çeliks zweite Produktion in Kooperation mit dem Herner Kulturverein Pottporus e.V. und dem daraus entstandenen Tanzensemble Renegade steht unter zwei Vorzeichen, die ihm heute, kurz vor der Premiere, fast naiv erscheinen: Hip-Hop und Islam. Wie verbindet man das? Wer benutzt wen? Was haben die beiden überhaupt gemeinsam? Gehören Hip-Hop und Islam wirklich zusammen? Eine Wucht von Themen ist es, denen sich die fünf sehr unterschiedlichen Tänzer (Milad Samim, Ibrahima Biaye, Said Gamal, Sefa Erdik und Freddy Houndekindo) stellen. Denn Hip-Hop wird schon längst missbraucht, um für den Salafismus zu interessieren. Selbst Rapper wie 50 Cent oder J Zay senden in ihren Texten „versteckte Botschaften“, die ihr Verhältnis zum Islam wiedergeben. Der Faktor Islam drängt den Hip-Hop zunehmend beiseite, vereinnahmt das, was eine Bürgerrechtsbewegung war. Beide – Hip-Hop und Islam – verschaffen Halt, bedeuten Identität und Zugehörigkeit. Aus dem Draußensein wird ein selbstgewähltes (und selbstinszeniertes) Drinnensein. Das Dilemma: Als ausgegrenzte, stigmatisierte Außenseiter definieren sie die eigene (Sub-)Kultur als Heimat und liefern dadurch erneut eine Angriffsfläche für Diskriminierungen und Missverständnisse.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Wir müssen leider Anträge schreiben

Über Gegenwart und Perspektiven der freien Szene – Claudia Bosse vom theatercombinat Wien, Tina Pfurr vom Ballhaus Ost und LAFT Berlin sowie Simon Kubisch von der Gruppe KGI im Gespräch

Was passiert, wenn ich den Knopf drücke?

Friedrich Kirschner, Professor für Digitale Medien im Puppenspiel, über Knöpfe, Schalter und ihr partizipatives Potenzial im Bühnenraum im Gespräch mit Tim Sandweg

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann