Heftinhalte

Artikel Heft
Artikel Heft

2016

Things Have Changed

Die Sensation: Literaturnobelpreis an Bob Dylan. Welchen Einfluss hat er auf das Theater? Ein Statement

von Thomas Irmer
Heft 11/2016

Impressum/Vorschau

Heft 05/2016

Abschied 2016

Der Träumer

Zum Tod von Luc Bondy

von Lena Schneider
Heft 01/2016

Weltliebe und Kämpfertum

In Gedenken an Frank Hörnigk

von Friedrich Dieckmann
Heft 03/2016

Erfinder und Entdecker

Gegen die Wegnahme von Geschichte: Zum Tod Frank Hörnigks

von Harald Müller
Heft 03/2016

Aktuell 2016

Meldungen

Heft 01/2016

Premieren

Januar 2016

Heft 01/2016

Meldungen

Heft 02/2016

Künstler reiner Seele

Zum Tod des Schauspielers, Regisseurs und Intendanten Tebbe Harms Kleen

von Thomas Spieckermann
Heft 02/2016

Premieren

Februar 2016

Heft 02/2016

Meldungen

Heft 03/2016

Premieren

März 2016

Heft 03/2016

Meldungen

Heft 04/2016

Ein Adieu

Barbara Riecke verabschiedet sich vom Schweizer Kurtheater Baden

von Elisabeth Feller
Heft 04/2016

TdZ on Tour

Heft 05/2016

Premieren

Mai 2016

Heft 05/2016

Meldungen

Heft 06/2016

TdZ on Tour

Heft 06/2016

Premieren

Juni 2016

Heft 06/2016

TdZ on Tour

Heft 06/2016

Meldungen

Heft 09/2016

TdZ on Tour

Heft 09/2016

Premieren

September 2016

Heft 09/2016

Meldungen

Heft 10/2016

Premieren

Oktober 2016

Heft 10/2016

tdz on tour

Heft 10/2016

Meldungen

Heft 11/2016

Premieren November 2016

Heft 11/2016

Meldungen

Heft 12/2016

TdZ on Tour

Heft 12/2016

Premieren: Dezember 2016

Heft 12/2016

TdZ on Tour

Heft 12/2016

Aktuelle Inszenierung 2016

Ein Pakt mit wem?

„Unterwerfung“ von Michel Houellebecq in Hamburg, Dresden und Berlin

von Gunnar Decker
Heft 06/2016

Das blendende Licht des Mondes

Die Münchner Kammerspiele und die Ruhrtriennale bringen Kamel Daouds „Der Fall Meursault“ auf die Bühne

von Dorte Lena Eilers
Heft 11/2016

Auftritt 2016

Aarhus: Taxi and cigarettes

Aarhus Festival: „887“ von Robert Lepage Regie und Ausstattung Robert Lepage

von Renate Klett
Heft 01/2016

Bielefeld: Yihaa!

Theater Bielefeld: „Annie Ocean“ (UA) von Mario Salazar. Regie Tim Hebborn, Ausstattung Sophia Lindemann

von Mirka Döring
Heft 01/2016

Bremen: Das is ja ois aans

Theater Bremen: „Kauza Schwejk / Der Fall Šwejk“ nach dem Roman „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ von Jaroslav Hašek. Text, Regie und Bühne Dušan David Parízek, Kostüme Kamila Polívková

von Natalie Fingerhut
Heft 01/2016

Dresden: Wenn Volk und Führer sich finden …

Carola Reuther; „Morgenland“ (UA). Regie Miriam Tscholl, Ausstattung Belén Montoliú Garcia

von Michael Bartsch
Heft 01/2016

Hamburg: Die Firma

Deutsches Schauspielhaus Hamburg: „Söhne & Söhne“ (UA) von SIGNA. Regie Signa Köstler, Bühne Signa Köstler und Mona el Gammal, Kostüme Signa Köstler und Dirk Traufelder

von Natalie Fingerhut
Heft 01/2016

Moskau: 62 Perspektiven eines Punktes

Elektrotheater Stanislawski: „Max Black oder 62 Arten, den Kopf mit der Hand zu stützen“ von Heiner Goebbels. Regie Heiner Göbbels, Bühne Klaus Grünberg, Kostüme Jasmin Andreae

von Olga Galachowa
Heft 01/2016

München: Schön sauber hier

Münchner Kammerspiele: „Mittelreich“ (UA) nach dem Roman von Josef Bierbichler in einer Fassung von Anna-Sophie Mahler und Johanna Höhmann. Regie Anna-Sophie Mahler, Bühne Duri Bischoff, Kostüme Pasca

von Christoph Leibold
Heft 01/2016

Radebeul: Einsteins Deal

Landesbühnen Sachsen: „Irrtümer II – Utopien – Ein Theaterspektakel“

von Michael Bartsch
Heft 01/2016

Regensburg: Keinmal Leben

Theater Regensburg: „pest“ (UA) von Konstantin Küspert. Regie Katrin Plötner, Bühne Anneliese Neudecker, Kostüme Lili Wanner

von Christoph Leibold
Heft 01/2016

Weimar: Ein Simplicissimus vom Bau

Deutsches Nationaltheater: „Luft nach oben“ (UA) von Dirk Laucke. Regie Enrico Stolzenburg, Ausstattung Katrin Hieronimus

von Gunnar Decker
Heft 01/2016

Berlin: Philoktet auf Alcatraz

Gefängnistheater Aufbruch: „Philoktet“ von Heiner Müller. Regie Peter Atanassow, Bühne Holger Syrbe, Kostüme Thomas Schuster

von Tom Mustroph
Heft 02/2016

Bern: Die Kreisläufer

Konzert Theater Bern: „Das Erdbeben in Chili“ von Heinrich von Kleist. Regie und Bühne Ulrich Rasche, Kostüme Romy Springsguth

von Gunnar Decker
Heft 02/2016

Frankfurt am Main: Im Urgrund

Schauspiel Frankfurt: „Penthesilea“ von Heinrich von Kleist. Regie Michael Thalheimer, Bühne Olaf Altmann, Kostüme Nehle Balkhausen

von Christoph Leibold
Heft 02/2016

Freiburg: Explodierende Existenz

Theater Freiburg: „Zorn“ von Nino Haratischwili. Regie Nino Haratischwili, Bühne Julia Bührle-Nowikowa, Kostüme Gunna Meyer

von Bodo Blitz
Heft 02/2016

Kassel: Idyll der Soziopathen

Staatstheater Kassel: „Tyrannis“ (UA) von Ersan Mondtag. Regie und Ausstattung Ersan Mondtag

von Joachim F. Tornau
Heft 02/2016

Konstanz: Gegenwelt Gretchen

Theater Konstanz: „Faust I“ von Johann Wolfgang von Goethe. Regie Johanna Wehner, Bühne Elisabeth Vogetseder, Kostüme Miriam Draxl

von Bodo Blitz
Heft 02/2016

Mainz: Top secret

Staatstheater Mainz: „Ramstein Airbase: Game of Drones“ (UA) von Jan-Christoph Gockel. Regie Jan-Christoph Gockel, Ausstattung Julia Kurzweg

von Martin Krumbholz
Heft 02/2016

Rudolstadt: Komm, süßer Tod!

Theater Rudolstadt: „Eine heikle Sache, die Seele“ von Dimitré Dinev. Regie Herbert Olschok, Ausstattung Sabine Pommerening

von Gunnar Decker
Heft 02/2016

St. Gallen: Seelenstress

Theater St. Gallen: „Das weite Land“ von Arthur Schnitzler. Regie Tim Kramer, Bühne Gernot Sommerfeld, Kostüme Natascha Maraval

von Maria Schorpp
Heft 02/2016

Detmold: Das Recht auf Schwermut

Landestheater Detmold: „In einem dichten Birkenwald, Nebel“ (UA) von Henriette Dushe. Regie und Ausstattung Malte Kreutzfeldt

von Joachim F. Tornau
Heft 03/2016

Heilbronn: Die Aporie der Geschichte

Theater Heilbronn: „Der Auftrag. Erinnerung an eine Revolution“ von Heiner Müller. Regie Axel Vornam, Bühne Tom Musch, Kostüme Cornelia Kraske

von Björn Hayer
Heft 03/2016

Jena: Angry Driver

Theaterhaus Jena: „Taxi Driver“ von Diana Insel und Sebastian Martin nach Motiven von Paul Schrader und Martin Scorsese. Regie Sebastian Martin, Ausstattung Kaja Bierbrauer

von Sebastian Schulze Jolles
Heft 03/2016

Kiel: Medea von Stockport

Theater Kiel: „Blindlings“ (DSE) von Simon Stephens. Regie Ulrike Maack, Bühne Wilfried Minks, Kostüme Irmgard Kersting

von Natalie Fingerhut
Heft 03/2016

Oberhausen: Im Rudel

Theater Oberhausen: „Lulu. Eine Mörderballade“ von The Tiger Lillies nach Frank Wedekind. Regie Stef Lernous, Bühne Sven van Kuijk, Kostüme Marina Sell Cajueiro

von Friederike Felbeck
Heft 03/2016

Potsdam: Hauptsache hier, Hauptsache weg

Hans Otto Theater: „Kruso“ von Dagmar Borrmann nach dem Roman von Lutz Seiler. Regie Elias Perrig, Ausstattung Marsha Ginsberg

von Lena Schneider
Heft 03/2016

Salzburg: Nicht unterlassene Hilfeleistung

Schauspielhaus Salzburg: „Illegale Helfer“ (UA) von Maxi Obexer. Regie Peter Arp, Video Beda Percht, Kostüme Isabel Graf

von Theresa Luise Gindlstrasser
Heft 03/2016

Tübingen: Alles für die Kunst

Zimmertheater Tübingen: „Biel am See“ (UA) von Joachim Zelter. Regie Axel Krauße, Ausstattung Odilia Baldszun und Axel Krauße

von Otto Paul Burkhardt
Heft 03/2016

Aarau: Interessierte Selbstgefährdung

Theater Tuchlaube: „Zersplittert“ von Alexandra Badea. Regie Olivier Keller, Bühne Erik Noorlander, Kostüme Myriam Casanova

von Elisabeth Feller
Heft 04/2016

Darmstadt: Mit roten Nasen

Staatstheater Darmstadt: „Onkel Wanja“ von Anton Tschechow. Regie Moritz Schönecker, Bühne Benjamin Schönecker, Kostüme Veronika Bleffert

von Shirin Sojitrawalla
Heft 04/2016

Dortmund: Das Tier im Ich

Staatstheater Dortmund:„Rambo plusminus Zement. Ein Live-Film“ von Klaus Gehre nach Heiner Müller, Sylvester Stallone und David Morrell. Regie Klaus Gehre, Ausstattung Klaus Gehre und Mai Gogishvili

von Martin Krumbholz
Heft 04/2016

Frankfurt am Main: Iwanow reloaded

Schauspiel Frankfurt: „Zweite allgemeine Verunsicherung“ (UA) von Felicia Zeller. Regie Johanna Wehner, Bühne Volker Hintermeier, Kostüme Ellen Hofmann

von Shirin Sojitrawalla
Heft 04/2016

Halle (Saale): Gedächtniswinkel

Neues Theater: „Schuld und Sühne“ nach Fjodor Dostojewski. Regie Matthias Brenner, Bühne Nicolaus-Johannes Heyse, Kostüme Susanne Cholet

von Thomas Irmer
Heft 04/2016

Hannover: Am langen Arm

Schauspiel Hannover: „Amerikanisches Detektivinstitut Lasso“ (UA) von Nis-Momme Stockmann. Regie Lars-Ole Walburg, Bühne Robert Schweer, Kostüme Anna Rudolph

von Mirka Döring
Heft 04/2016

München: Das Fleisch liegt in Windeln

Prot: „Liebe mich! Wiederhole mich!“ (UA) von Alexeij Sagerer. Regie und Ausstattung Alexeij Sagerer

von Sabine Leucht
Heft 04/2016

Tübingen: Im Hirnkerker

Landestheater Tübingen: „Schuld und Sühne“ nach Fjodor Dostojewski. Regie Gernot Grünewald, Ausstattung Michael Köpke

von Otto Paul Burkhardt
Heft 04/2016

Essen: Ein Engel für den Nahen Osten

Schauspiel Essen: 4. „Stück auf!“-Marathon mit Rinus Silzle, Bonn Park, René Braun, Charlotte Roos, Christiane Kalss, Andreas Erdmann, Martina Clavadetscher und Jürgen Neff

von Friederike Felbeck
Heft 05/2016

Freiburg / Basel: Romantik trifft Synthetik

Theater Freiburg/Kaserne Basel: „Naturzwei“ von Christoph Frick, Martin Schütz und Bo Wiget. Regie Christoph Frick, Ausstattung Clarissa Herbst

von Bodo Blitz
Heft 05/2016

Genf / Stratford-Upon-Avon

Shakespeare – irgendwo in Afrika

von Christoph Leibold
Heft 05/2016

Lübeck: Kinder des Ennuis

Theater Lübeck: „Kinder der Sonne“ von Maxim Gorki. Regie Marco Štorman, Bühne Frauke Löffel, Kostüme Sara Schwartz

von Anja Nioduschewski
Heft 05/2016

München: Der aufrecht Verlorene

Residenztheater: „Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg“ nach Jaroslav Hašek. Regie Frank Castorf, Bühne Aleksandar Denic, Kostüme Adriana Braga Peretzki

von Thomas Irmer
Heft 05/2016

Oslo: Spurensicherung

Det Norske Teatret: „Der Zweite Weltkrieg – Eine Nacht auf Erden“ von Lukas Bärfuss, Oleg Bogajew, David Greig und Maria Tryti Vennerød sowie mit Texten von Jens Raschke und Joseph Goebbels. Regie Eri

von Dorte Lena Eilers
Heft 05/2016

Stuttgart: Und dann wird alles wie immer sein

Schauspiel Stuttgart: „I’m searching for I:N:R:I (eine kriegsfuge)“ von Fritz Kater (UA). Regie Jossi Wieler, Ausstattung Anja Rabes

von Otto Paul Burkhardt
Heft 05/2016

Basel: Gesichterdrücken

Theater Basel: „Der Menschen Feind“ (UA) von PeterLicht nach Molière. Regie Claudia Bauer, Ausstattung Patricia Talacko und Dirk Thiele

von Dominique Spirgi
Heft 06/2016

Dresden/Hanoi: Eine Mär von Maßlosigkeit

Jugendthewater Hanoi/TJG Dresden: „Der Fischer und seine Frau“ von Einar Schleef nach den Brüdern Grimm. Regie Dominik Günther, Ausstattung Doan Bang

von Michael Bartsch
Heft 06/2016

Frankfurt am Main: Liebe, desinfiziert

Schauspiel Frankfurt: „Der alte Affe Angst“ (UA) nach Oskar Roehler. Regie Ersan Mondtag, Bühne Stefan Britze, Kostüme Raphaela Rose

von Shirin Sojitrawalla
Heft 06/2016

Ingolstadt: Was ist ein Mann?

Stadttheater Ingolstadt: „In meinem Alter rauche ich immer noch heimlich“ (DSE) von Rayhana. Regie Brit Bartkowiak, Bühne Nikolaus Frinke, Kostüme Carolin Schogs

von Sabine Leucht
Heft 06/2016

Kiel: Teppich der Erinnerung

Schauspiel Kiel: „Die Zehn Gebote“ (UA) von Feridun Zaimoglu/Günter Senkel und Shlomo Moskovitz. Regie Annette Pullen (Teil 1), Dedi Baron (Teil 2), Bühne Lars Peter, Kostüme Barbara Eigner (Teil 1),

von Natalie Fingerhut
Heft 06/2016

Konstanz: Vom Wegfallen

Theater Konstanz: „Mumien. Ein Heimspiel“ (UA) von Mehdi Moradpour. Regie Andreas Bauer, Ausstattung Christian Pölzler

von Bodo Blitz
Heft 06/2016

München: Wo ist wo?

Münchner Kammerspiele: „Wut“ (UA) von Elfriede Jelinek. Regie Nicolas Stemann, Bühne Katrin Nottrodt, Kostüme Katrin Wolfermann

von Christoph Leibold
Heft 06/2016

Plauen: Politisches Menetekel

Theater Plauen-Zwickau: „Jeder stirbt für sich allein“ nach Hans Fallada. Regie Till Weinheimer, Ausstattung Sibylle Gädeke

von Michael Bartsch
Heft 06/2016

Bern: Das bessere Leben

Konzert Theater Bern: „Mondkreisläufer“ (UA) von Jürg Halter. Regie und Bühne Cihan Inan, Kostüme Anouk Bonsma

von Julia von Lucadou
Heft 10/2016

Berlin: Jetzt ist raus

Maxim Gorki Theater: „Denial“ (UA) von Yael Ronen und Ensemble. Regie Yael Ronen, Bühne Magda Willi, Kostüme Amit Epstein

von Dorte Lena Eilers
Heft 10/2016

Berlin: Fragmente einer Sprache des Schreckens

Schaubühne am Lehniner Platz: „Empire“ von Milo Rau. Regie Milo Rau, Bühne und Kostüme Anton Lukas

von Jakob Hayner
Heft 10/2016

Frankfurt/Main: Heiße Höschen, kalte Räume

Schauspiel Frankfurt: „Iphigenie“ (UA) von Ersan Mondtag. Regie Ersan Mondtag, Bühne Stefan Britze, Kostüme Raphaela Rose. „Königin Lear“ (DSE) von Tom Lanoye. Regie Kay Voges, Bühne Daniel Roskamp, K

von Shirin Sojitrawalla
Heft 10/2016

Luzern: Open the door!

Südpol: „Myousic“ von Dimitri de Perrot

von Renate Klett
Heft 10/2016

Naumburg: Wenn die Lüge spricht und die Wahrheit schweigt

Theater Naumburg: „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist. Regie Stefan Neugebauer, Bühne und Kostüme Markus Meyer

von Jakob Hayner
Heft 10/2016

Osnabrück: Warten auf Lucas

Theater Osnabrück: „Lucas and Time“ (UA) von Niki Orfanou. Regie Felicitas Braun, Bühne Timo von Kriegstein, Kostüme Aleksandra Kica

von Anne Reinert
Heft 10/2016

Schiffdorf/Gdynia: Im Zug durch die Zeiten

Das letzte Kleinod / Teatr Gdynia Glowna: „Flucht – Ucieczka“ (UA) von Jens-Erwin Siemssen. Regie Jens-Erwin Siemssen

von Andreas Schnell
Heft 10/2016

Wien: Im Rohbau

Theater in der Josefstadt: „Niemand. Tragödie in sieben Bildern“ (UA) von Ödön von Horváth. Regie Herbert Föttinger, Bühnenbild Walter Vogelweider, Kostüme Birgit Hutter

von Christoph Leibold
Heft 10/2016

Wien: Der lange Marsch ins Nichts

Theaterkombinat: „Ideal Paradise“ (UA) von Claudia Bosse

von Theresa Luise Gindlstrasser
Heft 10/2016

Baden-Baden: Der Preis der Anpassung

Stadttheater Baden-Baden: „Egmont – Strategien der Macht“. Politthriller nach Johann Wolfgang von Goethe. Regie André Rößler, Ausstattung Simone Steinhorst

von Björn Hayer
Heft 11/2016

Berlin: Tanzfest im Schattenreich

Berliner Ensemble: „Abschlussball – Ein Lamento in Bildern“ von Achim Freyer. Regie und Ausstattung Achim Freyer

von Friedrich Dieckmann
Heft 11/2016

Berlin: Eventuell Event

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz: „Bekannte Gefühle, gemischte Gesichter“ von Christoph Marthaler, Anna Viebrock und Ensemble. Regie Christoph Marthaler, Ausstattung Anna Viebrock

von Thomas Irmer
Heft 11/2016

Dresden/Leipzig: Eine Ahnung von Freiheit

Staatsschauspiel Dresden/Schauspiel Leipzig: „89 / 90“ nach dem Roman von Peter Richter

von Michael Bartsch
Heft 11/2016

Heidelberg: Ideologen mit Atemschläuchen

Theater Heidelberg: „Peak White – Wirr sinkt das Volk” von Kevin Rittberger. Regie Kevin Rittberger, Bühne Marc Bausback, Kostüme Sandra Fink

von Elisabeth Maier
Heft 11/2016

Meiningen: Die entleibende Wirkung des Geldes

Theater Meiningen: „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht. Regie Jasmina Hadziahmetovic, Ausstattung Klaus Werner Noack

von Jakob Hayner
Heft 11/2016

Neuss: Eiskalte Technokratenseele

Rheinisches Landestheater Neuss: „Corpus Delicti“ von Juli Zeh. Regie Bettina Jahnke, Ausstattung Juan León

von Rainer Hertwig
Heft 11/2016

Wien: Gespensterschiff ahoi!

Volkstheater Wien: „Das Narrenschiff“ nach dem Roman von Katherine Anne Porter. Regie und Bühne Dušan David Parízek, Kostüme Kamila Polívková

von Margarete Affenzeller
Heft 11/2016

Wiesbaden: Doch der Himmel bleibt leer

Staatstheater Wiesbaden: „Egmont!“ nach Johann Wolfgang von Goethe. Regie Johanna Wehner, Bühne Elisabeth Vogetseder, Kostüme Ellen Hofmann

von Shirin Sojitrawalla
Heft 11/2016

Zürich: Don’t worry about the Taliban

Theater Neumarkt: „Zeit der Kannibalen“ von Stefan Weigl/Johannes Naber und „Philoktet“ von Heiner Müller. Regie Peter Kastenmüller, Bühne Simeon Meier, Kostüme Valentin Köhler

von Dorte Lena Eilers
Heft 11/2016

Aarau: Mit Schlapphut und Ferrari

Theater Tuchlaube: „Lokalbericht“ (UA) nach Hermann Burger. „RadioMoos“ (UA) von Ruedi Häusermann.

von Elisabeth Feller
Heft 12/2016

Berlin: Im Zeichen des Minotaurus

Berliner Ensemble: „Die Griechen (Demos)“ (UA) von Volker Braun. Regie Manfred Karge, Ausstattung Beatrix von Pilgrim

von Gunnar Decker
Heft 12/2016

Bern: Im Kargen das Reiche

Konzert Theater Bern: „Katzelmacher“ von Rainer Werner Fassbinder. Regie Claudia Meyer, Ausstattung Aurel Lenfert

von Harald Müller
Heft 12/2016

Bielefeld: Doppelter Boden

Theater Bielefeld: „F“ (UA) nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Kehlmann. Regie Clara Weyde, Ausstattung Katharina Philipp

von Anne Reinert
Heft 12/2016

Köln: Die einsame Lotte

Schauspiel Köln: „Groß und klein“ von Botho Strauß. Regie Lilja Rupprecht, Bühne Anne Ehrlich, Kostüme Annelies Vanlaere

von Martin Krumbholz
Heft 12/2016

Konstanz: Stillstand und Gewalt

Theater Konstanz: „Onkel Wanja“ von Anton Tschechow. Regie Neil LaBute, Ausstattung Regina Fraas

von Bodo Blitz
Heft 12/2016

Magdeburg: Die Wehmut in den Straßen

Theater Magdeburg: „Die Stadt der Fahrraddiebe“ (UA) von Hakan Savas Mican. Regie Hakan Savas Mican, Bühne Sylvia Rieger, Kostüme Miriam Marto

von Thomas Irmer
Heft 12/2016

Mühlheim: Man kriegt, was man flieht

Theater an der Ruhr: „Leonce und Lena“ von Georg Büchner. Regie Philipp Preuss, Ausstattung Ramallah Aubrecht

von Martin Krumbholz
Heft 12/2016

Stuttgart: Alpenglühn – und Schnitt!

Schauspiel Stuttgart: „Lolita – Ein Drehbuch“ von Vladimir Nabokov. Regie Christopher Rüping, Bühne Jonathan Mertz, Kostüme Lene Schwind

von Otto Paul Burkhardt
Heft 12/2016

Ausland 2016

Gelebte Aporien

Das Theaterfestival in Havanna zeigt neben internationalen Produktionen vor allem reich wuchernde Besonderheiten kubanischen Theaters

von Harald Müller
Heft 01/2016

Brücken spinnen

Das International Exposure of Israeli Theatre 2015 zeigt Theater, das die Konflikte des Landes spiegelt

von Kerstin Car
Heft 01/2016

Produktionshaus auf Asiatisch

Das neu gegründete Asia Culture Center im südkoreanischen Gwangju will sich als Hotspot einer weltweit vernetzten Performancekunst etablieren

von Rainer Hofmann
Heft 02/2016

Begehren und Handeln

Der kleine Frieden als konkrete Utopie – die Theaterplattform Experimenta Sur in Kolumbien geht in die vierte Runde

von Hugo Velarde
Heft 02/2016

Theater für den Dialog

Zwischen Restauration, Revolution und den Herausforderungen des Krieges im Osten: das Theater in der Ukraine

von Tom Mustroph
Heft 03/2016

Taumelnder Wodkaschmuggel

Mit der Adaption von Serhij Zhadans Kultroman „Depeche Mode“ in Charkiw gelingt die Verbindung von Pop und politischer Kritik

von Thomas Irmer
Heft 03/2016

Von Jugoslawien in das Europa von heute

Ivan Medenica, der neue Leiter des Belgrader Theaterfestivals BITEF, im Gespräch

von Thomas Irmer und Ivan Medenica
Heft 12/2016

Primitiver Herrscher im Frack

Krisen, Kriege, Theater – und Trump: Zur 56. Ausgabe des Theaterfestivals MESS in Sarajevo

von Senad Halilbasic
Heft 12/2016

Kafka auf dem Balkan

Eine Reise mit dem Dramatiker Jeton Neziraj durch den Kosovo und Albanien

von Jakob Hayner
Heft 12/2016

Festival 2016

Das Nachleuchten

Das internationale Theater- und Tanzfestival euro-scene in Leipzig feiert 25 Jahre seines Bestehens

von Christian Horn
Heft 01/2016

Festivals 2016

Vergessen Sie, dass ich Russin bin

Die Wiener Festwochen unter Schauspielchefin Marina Davydova widersetzen sich dem Denken in Ost und West

von Margarete Affenzeller
Heft 09/2016

Die Sterne wiedersehn

Vom Versuch, in einer vom Terror gezeichneten Stadt ein Festival zu feiern. Eine Reise zum Kunstenfestivaldesarts nach Brüssel

von Lena Schneider
Heft 09/2016

Baseball, König und Konsumidol

Das diesjährige Festival Theaterformen in Braunschweig brachte zeitgenössisches südostasiatisches Theater auf die Bühne

von Theresa Schütz
Heft 09/2016

Let the music play

Die Münchener Biennale – Festival für neues Musiktheater vollzieht unter der Leitung von Daniel Ott und Manos Tsangaris eine performative Wende

von Egbert Tholl und Rita Argauer
Heft 09/2016

L’amour c’est moi

Die dritte Ausgabe des Schweizer Theatertreffens geht diesmal in der französischsprachigen Romandie über die Bühne

von Anne Fournier
Heft 09/2016

Im Herzen eng

Robert Schuster über „KULA – nach Europa“ beim Kunstfest Weimar und das Ende der Welt, wie wir sie kennen, im Gespräch mit Jakob Hayner

von Robert Schuster und Jakob Hayner
Heft 10/2016

Jünger, schicker und urbaner

Die neue Wiesbaden Biennale setzt unter dem Motto „This is not Europe“ inhaltlich wie künstlerisch auf das Jetzt

von Shirin Sojitrawalla
Heft 10/2016

Gespräch 2016

Was macht das Theater, Mirko Schombert?

von Mirko Schombert und Martin Krumbholz
Heft 01/2016

Was macht das Theater, Volkan T error?

von Tom Mustroph und Volkan T.
Heft 02/2016

Was macht das Theater, Mohammad al-Attar?

von Thomas Irmer und Mohammad al-Attar
Heft 03/2016

Was macht das Theater, Sasha Marianna Salzmann?

von Patrick Wildermann und Sasha Marianna Salzmann
Heft 04/2016

Was macht das Theater, Mudar Alhaggi?

von Tom Mustroph und Mudar Alhaggi
Heft 05/2016

Was macht das Theater, Stefan Stern?

von Tom Mustroph und Stefan Stern
Heft 06/2016

Was macht das Theater, Alejandro Quintana?

von Alejandro Quintana und Elisabeth Maier
Heft 09/2016

Was macht das Theater, Thorsten Merten?

von Gunnar Decker und Thorsten Merten
Heft 10/2016

Was macht das Theater, Danny Yung?

von Dorte Lena Eilers und Danny Yung
Heft 11/2016

Was macht das Theater, Monika Grütters?

von Dorte Lena Eilers, Monika Grütters und Jakob Hayner
Heft 12/2016

Impressum 2016

Autoren Dezember 2016/Vorschau

Heft 12/2016

Impressum/Vorschau 2016

Impressum/Vorschau

Heft 01/2016

Vorschau

Heft 03/2016

Autoren September 2016/Vorschau

Heft 09/2016

Autoren Oktober 2016 / Vorschau

Heft 10/2016

Autoren November 2016/Vorschau

Heft 11/2016

Kolumne 2016

Am Arsch

von Josef Bierbichler
Heft 01/2016

Im geopolitischen Ungeheuer

von Kathrin Röggla
Heft 02/2016

Die Nächte des Romuald Karmakar

Wie ein Filmemacher die neue Volksbühne herausfordern könnte

von Ralph Hammerthaler
Heft 03/2016

Antwort auf eine Anfrage des 3. Jahrgangs Schauspiel an der Münchner Otto Falckenberg Schule

von Josef Bierbichler
Heft 04/2016

Neben Nordkorea

von Kathrin Röggla
Heft 05/2016

Bist auch du Albaner?

Nix aber: In Kosovo foppt ein Festival den Balkan

von Ralph Hammerthaler
Heft 06/2016

Die Frau im Fahrstuhl

von Kathrin Röggla
Heft 09/2016

Das Nagetier in uns

von Josef Bierbichler
Heft 10/2016

Signor Hoffmann

München leuchtet: Samouil Stoyanov und der verkorkste Allerweltsmensch

von Ralph Hammerthaler
Heft 11/2016

Ausgerechnet Zuschauer

Über das Publikum und den Rest der Welt

von Kathrin Röggla
Heft 12/2016

Kommentar 2016

Bösartige Schildbürgerei

Das Rostocker Volkstheater soll nun plötzlich Opernhaus werden

von Gunnar Decker
Heft 03/2016

maulheldenplatzen

von Ferdinand Schmalz
Heft 06/2016

Hire and Fire

Über die desaströse Personalpolitik in Trier und Rostock

von Gunnar Decker und Elisabeth Maier
Heft 09/2016

Renovierungsbedürfnisse

Anmerkungen zu Susanne Winnackers Kommentar zur Schauspielausbildung

von Frank Schubert
Heft 11/2016

Künstlerinsert 2016

Bühnenbilder

von Bettina Pommer
Heft 01/2016

Haltloser Ort

Die Bühnenbildnerin Bettina Pommer schafft Räume, die kippen, schwanken oder radikal leer sind. Im Gespräch mit Gunnar Decker

von Gunnar Decker und Bettina Pommer
Heft 01/2016

Aktionen

von Pjotr Pawlenski
Heft 02/2016

Feuer legen

Der Sankt Petersburger Radikalkünstler Pjotr Pawlenski fordert mit lebensgefährlichen Aktionen den russischen Staat heraus

von Ute Müller-Tischler
Heft 02/2016

Bühnenbilder und Recherchematerialien

von Irina Schicketanz
Heft 03/2016

Weiße Flecken

Leben bedeutet in den Bühnen von Irina Schicketanz, auf archaische Weise beschriftet zu werden

von Gunnar Decker
Heft 03/2016

Psychoakustisches Raumtheater

von Jan-Peter E.R. Sonntag
Heft 04/2016

Präsenz statt Präsentation

Jan-Peter E.R. Sonntags psychoakustisches Raumtheater

von Detlev Schneider
Heft 04/2016

Kostüme

von Beatrix Brandler
Heft 05/2016

Die zweite Haut

Beatrix Brandler entwirft für das Berliner Theater RambaZamba Kostüme, die das Spiel der Schauspieler beatmen

von Gunnar Decker
Heft 05/2016

Filminstallation

von William Kentridge
Heft 06/2016

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Der Universalkünstler William Kentridge zeigt sein transdisziplinäres Gesamtwerk erstmals in Berlin

von Ute Müller-Tischler
Heft 06/2016

Skizzen und Kostümentwürfe

von Moidele Bickel
Heft 09/2016

Opulent war nur die Fantasie

Zum Tod der großen deutschen Kostümbildnerin Moidele Bickel

von Nicole Gronemeyer und Florence von Gerkan
Heft 09/2016

Bude Bett Bargeld

von Daniel Josefsohn
Heft 10/2016

menschen, viecher, situationen

Zum Tod von Daniel Josefsohn

von Tom Stromberg
Heft 10/2016

Schemata

von Thomas Hirschhorn
Heft 11/2016

Etwas erschaffen heißt sich riskieren

Der Schweizer Künstler Thomas Hirschhorn über die vier Elemente seiner Kunst: Liebe, Philosophie, Ästhetik und Politik, im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Ute Müller-Tischler

von Dorte Lena Eilers, Ute Müller-Tischler und Thomas Hirschhorn
Heft 11/2016

Look Out 2016

Rhythmischer Störfall

Die Inszenierungen der Regisseurin Silke Johanna Fischer sind kompromisslose Exerzitien der inneren Zerrissenheit

von Gunnar Decker
Heft 01/2016

Aus dem Wiener Transdanubien

Figuren des klassischen Repertoires konfrontiert die Wiener Schauspielerin Katharina Klar mit einem Widerstand: sich selbst

von Margarete Affenzeller
Heft 01/2016

Eine Ahnung vom Leben

Der Regensburger Schauspieler Jacob Keller ist ein intensiver Beobachter, der selbst im Abseits das heimliche Zentrum bildet

von Christoph Leibold
Heft 02/2016

Wie ein getriebener Narr

Der Jenaer Schauspieler Leander Gerdes lässt in seinen Figuren eine anarchische Komik der Verzweiflung entstehen

von Sebastian Schulze Jolles
Heft 02/2016

Die Maximalbegabte

Selbstvergessen und natürlich: Die Schauspielerin Laura Angelina Palacios am Theater Oberhausen

von Martin Krumbholz
Heft 03/2016

Am Rand

Die Schauspielerin Melanie Lüninghöner verleiht am Theater Freiburg gebrochenen Figuren Größe

von Bodo Blitz
Heft 03/2016

Dienstleistungssimulationen

Das Berliner Performancekollektiv Talking Straight hält der heutigen Transparenzund Kontrollgesellschaft den Spiegel vor

von Theresa Schütz
Heft 04/2016

Ode an den Roboter

In den Kompositionen von Sergej Maingardt verschmelzen Musiker und Elektronik zu faszinierenden Mensch-Musik-Maschinen

von Friederike Felbeck
Heft 04/2016

Vom Ich zum Wir

Die Schauspielerin Stella Hilb zieht gegen die emotionale Verkrüppelung zu Felde

von Theresa Schütz
Heft 06/2016

Böser Clown, zarter Mörder

Schauspieler mit Zirkushintergrund – Paul Behren empfiehlt sich am Münchner Volkstheater für sensible Kippfiguren

von Sabine Leucht
Heft 06/2016

„Wir spielen, also sind wir“

Das Theaterkollektiv Prinzip Gonzo tritt gegen den neoliberalen Kapitalismus an

von Theresa Schütz
Heft 09/2016

Virtuoser Rebell

Der Schauspieler Johannes Kienast ist der lang gesuchte Aufrührer im Jugendstilplüsch des Staatstheaters Cottbus

von Gunnar Decker
Heft 09/2016

Teil eines Ganzen

Die Schauspielerin Yohanna Schwertfeger will sich von Vorgaben lösen und der Banalität entkommen

von Johanna Lemke
Heft 10/2016

Yoga und Gewalt

Das Künstlerduo notfoundyet erkundet die Abgründe der menschlichen Natur

von Susanne Fernandes Silva
Heft 10/2016

Frau Tod singt ein Chanson

Die Regisseurin Lucia Bihler verbindet einen herrlich subversiven Humor mit politischer Schärfe

von Martin Krumbholz
Heft 11/2016

Einen Auftrag haben

Die Schauspielerin Hannah Ehrlichmann sagt: „Menschen sind keine Kunstfiguren“

von Gunnar Decker
Heft 11/2016

Tanne, nadellos

Nina Gummich spielt ohne Rückhalt – erschütternd traurig und komisch zugleich

von Lena Schneider
Heft 12/2016

Die Möglichkeitsdenkerin

Die Schauspielerin Hannah Müller ist auf der Suche nach einem anderen Theater

von Björn Hayer
Heft 12/2016

Magazin 2016

Nixe sein, Berg besteigen

Bei Fast Forward, dem Europäischen Festival für junge Regie in Braunschweig, betrachtet sich die Generation Y selbst im Spiegel

von Theresa Schütz
Heft 01/2016

Landschaftsfraß im Namen des Fortschritts

Lutz Hillmann spitzt in Bautzen mit der deutschen Fassung von Jurij Kochs „Mein vermessenes Land“ die Folgen des Kohleabbaus für die Sorben empfindlich zu

von Michael Bartsch
Heft 01/2016

Sissis Söhne

Der bislang wohl politischsten Ausgabe des Spielart-Festivals in München wünscht man ein Trüffelschwein – und mehr durchgeknallte Alleskönner wie Simon Mayer

von Sabine Leucht
Heft 01/2016

Du Tier!

Das Eurothalia-Festival am Deutschen Staatstheater im rumänischen Temeswar reibt sich an osteuropäischen Realitäten

von Kerstin Car
Heft 01/2016

kirschs kontexte: Bücher lesen wie man Pilze liest

Die Ordnung der Bibliotheken

von Sebastian Kirsch
Heft 01/2016

Lasst uns einfach mehr Theater machen!

60 Jahre ITI Deutschland und der neue Blick ins eigene Land

von Thomas Irmer
Heft 01/2016

Holt den Narren zurück!

Zum Tod von George Froscher, Leiter des Freien Theaters München

von Petra Hallmayer
Heft 01/2016

Das englische Auge

Elisabeth Leinslie und Anette Therese Pettersen (Hg.): The Other Eye. Germany versus Norway: interchanging theatrical strategies. Performing Arts Hub Norway, Oslo 2015, 191 S., 20 EUR.

von Tone Avenstroup
Heft 01/2016

Der japanische Arzt und die Berliner Tänzerin

Mori Ogai: Das Ballettmädchen. Eine Berliner Novelle. be.bra verlag, Berlin 2014, 112 S. 9,95 EUR.

von Ralf Stabel
Heft 01/2016

Körper-Denkspiele

Jean-Luc Nancy: Ausdehnung der Seele. Texte zu Körper, Kunst und Tanz. diaphanes Verlag, Zürich/Berlin 2015 (2010), 112 S., 14,95 EUR.

von Gunnar Decker
Heft 01/2016

Auf unbequemem Stuhl

Das Zürcher Theater Neumarkt feiert sein 50-jähriges Bestehen

von Jean Grädel
Heft 02/2016

Der Meister

Zum Tod von Kurt Masur

von Hans-Jochen Irmer
Heft 02/2016

Bomben oder Parfüm

Ein Team an der Universität Wien erforscht die Rolle des Theaters während der Jugoslawienkriege in den 90er Jahren – und zeigt, wie unverwüstlich sich Kunst gegen Hass und Hetze, Krieg und Tod stellt.

von Dorte Lena Eilers
Heft 02/2016

Die Großmischpoke

Wie die kleine International Theatre Platform in Bukarest dem Riesenfestival in Sibiu den Rang abläuft

von Renate Klett
Heft 02/2016

Der Mittler

Übersetzer, Dramaturg, Erzähler, Weltfreund, Humorist: Michael Hamburger wird 85

von Friedrich Dieckmann
Heft 02/2016

kirschs kontexte: Wo den Frühling Festgesänge würzten …

Ein deutscher Traum von der Antike

von Sebastian Kirsch
Heft 02/2016

Der Urteller

Tragelehn: Der Resozismus im Abendlicht. quartus-Verlag, Bucha bei Jena 2015, 104 S., 14,90 EUR.; Dieckmann: Blaumalerei. Eine Kriminalgeschichte. quartus-Verlag, Bucha bei Jena 2015, 88 S., 14,90 EUR

von Sebastian Kirsch
Heft 02/2016

Volltrunkene Engel

Joachim Meyerhoff: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2015, 352 S., 21,99 EUR.

von Gunnar Decker
Heft 02/2016

54 Mal Leben

„Die Provinz des Menschen“: Heiner Goebbels transferiert zwei frühere Arbeiten im Dresdner Lipsiusbau in eine großartige multimediale Installation

von Thomas Irmer
Heft 03/2016

Was tun? Nichts tun?

Zwischen Keksmodell und Artivismus – Die 60. Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft diskutiert Handlungsspielräume von (Stadt-)Theater in Zeiten globaler Krisen

von Theresa Schütz
Heft 03/2016

kirschs kontexte: Alle Kinder sagen Dada

Ein Jahrhundert Jekami

von Sebastian Kirsch
Heft 03/2016

Beckett im Pott

Guido Hiß, Robin Junicke, Stefan Keim, Judith Schäfer (Hg.): Unfinished Play. Johannes Leppers Theater. Athena Verlag, Oberhausen 2015, 224 S., 19,50 EUR.

von Martin Krumbholz
Heft 03/2016

Marionette sucht Maschinisten

Alexander Weigel: Das imaginäre Theater Heinrich von Kleists. Vorträge, Theatertexte, Aufsätze. Reihe „Heilbronner Kleist- Studien“, Kleist-Archiv Sembdner, Heilbronn 2015, 296 S., 20 EUR.

von Gunnar Decker
Heft 03/2016

Die Komponistin

Die Autorin Henriette Dushe über ihr Stück „In einem dichten Birkenwald, Nebel“ im Gespräch mit Mirka Döring

von Mirka Döring und Henriette Dushe
Heft 04/2016

Bizarres Menü

Das weißrussische Belarus Free Theatre ist vom Londoner Exil aus politisch widerständig

von Tom Mustroph
Heft 04/2016

Ein Star ohne Allüren

Zum Tod Stefan Lisewskis

von Stephan Suschke
Heft 04/2016

kirsch kontexte: Was ein Kind weiß

Vom Sprechen, das aus den Gedärmen kommt

von Sebastian Kirsch
Heft 04/2016

Die Schatten der Väter

Christoph Hein: Glückskind mit Vater. Roman, Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, 527 S., 22,95 EUR.

von Holger Teschke
Heft 04/2016

Weltenreisen

Werner Fritsch: Faust Sonnengesang II, 180 Min., Ursendung auf ARD-alpha am 27. Dezember 2015.

von Thomas Irmer
Heft 04/2016

Fördere deine Selbstartikulation

Die Tanzplattform 2016 am Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main zeigt ein großes Spektrum an Formen, Formaten und Themen

von Stefanie Carp
Heft 05/2016

Heiner Müller am Apparat

Beim Festival „Heiner Müller!“ im Berliner HAU – Hebbel am Ufer ruckelte und zuckelte die postdramatische Generation am Dichter und Dramatiker herum

von Tom Mustroph
Heft 05/2016

Raus aus den Bananenkisten

Das Forschungsprojekt „Performing the Archive“ hat die Arbeit an einem Archiv des freien Theaters aufgenommen

von Henning Fülle
Heft 05/2016

Tiere sehen dich an

N. M. Stockmann: Der Fuchs. Roman. Rowohlt 2016, 24,95 EUR.; R. Schimmelpfennig: An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Roman. S. Fischer 2016, 19,99 EUR.

von Christoph Leibold
Heft 05/2016

kirschs kontexte: Warten auf Godeau

Neuigkeiten von Beckett

von Sebastian Kirsch
Heft 05/2016

Meldungen

Heft 05/2016

Im surrealen Partykeller

In der Prager Spielstätte Jatka 78 und am Berliner Chamäleon Theater arbeitet der tschechische Cirk La Putyka an einer Vision des Neuen Zirkus

von Mirka Döring
Heft 06/2016

Das verwundete Land

Das Gastland Belgien wirft beim Heidelberger Stückemarkt 2016 Fragen nach der politischen Relevanz des Theaters auf

von Otto Paul Burkhardt
Heft 06/2016

Die Stiska-Formel

Für Rolf Stiska zum Abschied als Geschäftsführer der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle

von Matthias Brenner
Heft 06/2016

kirschs kontexte: Günstige Zeiten für Theater

Gute Wünsche zum Ende der Spielzeit

von Sebastian Kirsch
Heft 06/2016

Liaison aus Regionalität und Weltläufigkeit

Rainer Mennicken verabschiedet sich als Intendant des Landestheaters Linz

von Franz Schwabeneder
Heft 06/2016

Die Utopie der Satire

Der Intendant Johannes C. Hoflehner verlässt nach 16 Jahren das österreichische Theater Forum Schwechat

von Marianne Vejtisek
Heft 06/2016

Zerrissene Leben

Sibylle Berg wurde mit dem 65. Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet

von Thomas Irmer
Heft 06/2016

Soul Food

„Theatre in Transformation“ – eine Konferenz in Südafrika zeigt die Theaterszene des Landes auf der Suche nach ihrer zukünftigen Rolle

von Henning Fülle
Heft 06/2016

Leserbrief

Anmerkung zur Kolumne von Josef Bierbichler in TdZ 4/2016

von Helmar Harald Fischer
Heft 06/2016

Wirklich unwirklich

Im April starb die niederländische Schauspielerin und Theaterregisseurin Cox Habbema

von Olaf Brühl
Heft 06/2016

Brückenbauer und Zeitreisender

Zum Tod Tomaž Pandurs

von Thomas Irmer
Heft 06/2016

Ein Diener fürs Bestmögliche

Dieter Mann: Schöne Vorstellung. Eine Autobiographie in Gesprächen mit Hans-Dieter Schütt. Aufbau Verlag, Berlin 2016, 332 S., 19,95 EUR.

von Holger Teschke
Heft 06/2016

Brandenburgisch gelitten und gefreut

Molière „Amphitrion“ – Heinrich von Kleist „Amphitryon“. Vergleichende Edition. Hg. von Klaus Kanzog, Kleist-Archiv Sembdner, Heilbronn 2015, 160 S., 30 EUR.

von Alexander Weigel
Heft 06/2016

Postkoitale Zukunftsdebatten

Die Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin verlieren mehr und mehr an Biss

von Kerstin Car
Heft 09/2016

Schüsse auf dem Maidan

Das Festival Wilder Osten. Ereignis Ukraine in Magdeburg zeigte neue Dramatik aus dem Land im Bürgerkrieg

von Thomas Irmer
Heft 09/2016

Bilder gegen den Terror

Internationales Kinder- und Jugendtheater beim Festival Schöne Aussicht in Stuttgart zwischen Poesie und Politik

von Elisabeth Maier
Heft 09/2016

kirschs kontexte: Mimesis und Terror

Anmerkung zu einem ewigen Streitfall

von Sebastian Kirsch
Heft 09/2016

Crystal-Rausch in Ostsachsen

Das 9. Sächsische Theatertreffen im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen

von Andreas Herrmann
Heft 09/2016

Sozialistischer Drill

Die Osnabrücker Inszenierung „Oshi-Deutsch“ zeigt mit den Mitteln des Recherchetheaters die Geschichte der „DDR-Kinder von Namibia“

von Christine Adam
Heft 09/2016

Utopie folgt Industrie

Mit Auswärtsspiel: Blumenthal bewegt sich das Theater Bremen auf die Menschen im randständigen Norden der Stadt zu

von Alexander Schnackenburg
Heft 09/2016

Das Rudelgesetz

Die 1. Landshuter Sperr-Tage zeigen: Martin Sperrs Niederbayern ist heute fast überall

von Christoph Leibold
Heft 09/2016

Blick der Künste hinter die olympischen Kulissen

Zwei Stücke des überregionalen Festivals Projeto Brasil in Dresden-Hellerau

von Michael Bartsch
Heft 09/2016

Im Rücken die Ruinen von Europa

Auf dem GREC-Festival in Barcelona wurde die Uraufführung der deutsch-katalanischen Koproduktion „Büro für postidentisches Leben“ gezeigt

von Jakob Hayner
Heft 09/2016

Auf der Schwelle zum Bösen

In „Lus“ vom Teatro delle Albe durchlebt der Zuschauer eine unerklärliche Transgression – ein Schock für aufgeklärte Menschen

von Renate Klett
Heft 09/2016

Anarckeyyy!

Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens. Ullstein, Berlin 2016, 256 S., 18 EUR.

von Jakob Hayner
Heft 09/2016

Müllers Traumtexte auf der Couch

Peter Staatsmann: Theater des Unbewussten. Der selbstanalytische Prozess im Schreiben Heiner Müllers. Stroemfeld, Frankfurt am Main 2015, 369 S., 28 EUR.

von Thomas Irmer
Heft 09/2016

Tempeltradition und trommelnde Duracell-Hasen

Das internationale Festival FIDENA widmete sich in diesem Jahr dem asiatischen Figurentheater und erkundete die Traditionen des Puppenspiels

von Sarah Heppekausen
Heft 09/2016

Die Riesenmarionette

Beim Festival Blickwechsel in Magdeburg beschlossen die Ensembles des ostdeutschen Puppentheaters, künftig die Fäden gemeinsam in die Hand zu nehmen

von Tom Mustroph
Heft 09/2016

Bis dass die Welt untergeht

Das Theaterfestival Basel zeigt, wie nah das Theater am Zeitgeschehen sein kann

von Dominique Spirgi
Heft 10/2016

Woher haben Sie diese Nummer?

Das Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburg verweist mit fünf Uraufführungen auf den Wert langfristiger Kollaborationen zwischen Kuratoren und Künstlern

von Natalie Fingerhut
Heft 10/2016

kirsch kontexte: Vom Tanz der Atome

Beim Lesen des Lukrez

von Sebastian Kirsch
Heft 10/2016

Fang an zu kochen, Rezept folgt

Das Impulse Theater Festival ermöglicht geflüchteten Wissenschaftlern in der Silent University die Lehre

von Friederike Felbeck
Heft 10/2016

Performance im Quadrat

Zur letzten Ausgabe des Festivals Foreign Affairs an den Berliner Festspielen

von Thomas Irmer
Heft 10/2016

Fenster auf, Seele rein

Studierende europäischer Theaterakademien trotzen beim Furore Festival in Ludwigsburg der Krise

von Elisabeth Maier
Heft 10/2016

Theater der Möglichkeiten

„Neue Unternehmer braucht das Land“? In der neuen Bühne Senftenberg sind sie schon

von Jürgen Weser
Heft 10/2016

Die nach den Sternen sucht

Das Theater Freiburg reist mit der deutsch-georgischen Koproduktion „Zorn“ von Nino Haratischwili nach Tbilissi

von Thomas Irmer
Heft 10/2016

In Schönheit sterben

Eine Umfrage von Theater der Zeit und Neuköllner Oper

Heft 10/2016

Hüter der Rangunterschiede

Der Schriftsteller Hermann Kant ist mit 90 Jahren in Neustrelitz verstorben

von Gunnar Decker
Heft 10/2016

Das Erröten der Eleonora Duse

Sanford Meisner / Dennis Longwell: Schauspielen. Die Sanford-Meisner- Methode. Alexander Verlag, Berlin 2016, 384 Seiten, 25 EUR.

von Peter M. Boenisch
Heft 10/2016

Die Weltsicht des Herrn K.

Uwe Kolbe: „Brecht. Rollenmodell eines Dichters“, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016, 176 S., 18,99 EUR.

von Jakob Hayner
Heft 10/2016

Milchtüte trifft Shampoo

Das Festival Favoriten in Dortmund gibt sich selbstbewusst und erweitert die Grenzen des Theatralen

von Lisa Kerlin
Heft 11/2016

Hinterm Dachfirst die Epoche

In Berlin wird bei dem Theaterfest „Hacks – und kein Ende!“ über den Dichter und Dramatiker diskutiert

von Jakob Hayner
Heft 11/2016

kirschs kontexte: Jesus, Schlingensief und Trump

Kleine Galerie der Gegenkönige

von Sebastian Kirsch
Heft 11/2016

Sturm und Drang

Theater als Bildungsprinzip – Über die Arbeitsloseninitiative Projektfabrik in Witten

von Sebastian Schulze Jolles
Heft 11/2016

Tanz im Garten der Lüste

Das ImPulsTanz-Festival in Wien untersucht das Verhältnis von Tanz und bildender Kunst

von Theresa Luise Gindlstrasser
Heft 11/2016

Wege in die Nacht

Der Schauspieler Hilmar Thate ist im Alter von 85 Jahren gestorben

von Thomas Irmer
Heft 11/2016

Innenansichten aus dem klimatisierten Albtraum

Zum Tod des Dramatikers Edward Albee

von Holger Teschke
Heft 11/2016

Zwischen den Welten

Jean Jourdheuil. Grenzgänge. Hg. von Stefan Tigges und Christina Schmidt, Maske und Kothurn 02/2016, Böhlau Verlag, Wien 2016, 141 S. 16,90 EUR.

von Lena Schneider
Heft 11/2016

Trilses Hacks-Buch

Jochanan Trilse- Finkelstein: Ich hoff, die Menschheit schafft es. Peter Hacks – Leben und Werk. Araki Verlag, Leipzig 2015, 652 Seiten, 48 EUR

von Friedrich Dieckmann
Heft 11/2016

Nicht ohne Theater

Gerhard Stadelmaier: Regisseurstheater. Auf den Bühnen des Zeitgeists. zu Klampen, Springe 2016, 133 S., 16 EUR

von Sebastian Tränkle
Heft 11/2016

Was für eine Welt!

Der steirische herbst in Graz arbeitet an neuen kulturellen Kartografien

von Theresa Schütz
Heft 12/2016

Neuer Ritt, neues Glück?

Das vierte Rodeo-Festival in München vergisst vor lauter Vernetzung seinen eigentlichen Anlass – die Förderung der freien Szene vor Ort

von Sabine Leucht
Heft 12/2016

kirschs kontexte: Wer kauft uns das Theater ab?

Düsseldorfer Gedankenspiele

von Sebastian Kirsch
Heft 12/2016

Partnering

Das Symposium „Change of Scene. Reframing Cooperation“ bringt im Berliner Kunstquartier Bethanien Projekte des Fonds „Szenenwechsel“ zusammen

von Thomas Irmer
Heft 12/2016

Puccini beim G8-Gipfel in Genua

Beim Festival „In Schönheit sterben“ der Neuköllner Oper wird das Musiktheater auf dessen politische Relevanz hin befragt

von Jakob Hayner
Heft 12/2016

Jedem sein Ding?

„Performing the Archive“ – Die Konzeptionskonferenz für ein Archiv des freien Theaters sammelte in München Ideen

von Sabine Leucht
Heft 12/2016

Schurken, Helden, Heilige

Zum Tod des italienischen Theatermachers und Literaturnobelpreisträgers Dario Fo

von Peter Kammerer
Heft 12/2016

Unsere Unruhe, unsere Opposition

Zum Tod des großen polnischen Filmund Theaterregisseurs Andrzej Wajda

von Jan Klata
Heft 12/2016

Gestern war der Ball

Zum Tod des Schauspielers und Sängers Manfred Krug

von Gunnar Decker
Heft 12/2016

Kämpferin für die Kultur

Zum Tod der Hamburger Kultursenatorin und Präsidentin des Deutschen Bühnenvereins Barbara Kisseler

von Wolfgang Schneider
Heft 12/2016

Das Theater des Wirklichen

John Le Carré: „Der Taubentunnel. Geschichten aus meinem Leben“. Ullstein Verlag, Berlin 2016, 383 S., 22 EUR.

von Holger Teschke
Heft 12/2016

Schule der Wahrnehmung

C. Bernd Sucher: Wie es euch gefällt. Der kleine Theaterversteher. Alles, was auf, vor und hinter der Bühne geschieht. Verlag C.H.Beck, München 2016, 267 S., 16,95 EUR.

von Jakob Hayner
Heft 12/2016

Aus dem Leben der Boheme Ost

Jutta Voigt: Stierblutjahre. Die Boheme des Ostens. Aufbau Verlag, Berlin 2016, 272 S., 19,95 EUR.

von Holger Teschke
Heft 12/2016

Neuer Realismus 2016

Wir Ichlinge

Wie das Theater als vorpolitischer Raum der Vereinzelung im Neoliberalismus entgegenwirken kann. Thomas Ostermeier im Gespräch mit Wolfgang Engler

von Wolfgang Engler und Thomas Ostermeier
Heft 02/2016

#9 – Für den Neuen Realismus oder Die Rückkehr der Seele

von Boris Groys
Heft 09/2016

Postparadoxer Realismus (# 10)

von Heinz Bude
Heft 11/2016

Premieren 2016

April 2016

Heft 04/2016

Protagonisten 2016

Die Wunderintendantin

Anna Badora holt das Volkstheater Wien aus der Bedeutungslosigkeit

von Margarete Affenzeller
Heft 01/2016

Fröhliche Fassade

Das E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg startet unter Sibylle Broll-Pape neu

von Kerstin Car
Heft 01/2016

Nichts zu machen?

Wolfgang Engler, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin, über den roten Faden der andauernden Krisen: das neoliberale Gebaren der westlichen Welt im Gespräch mit Holger Tesc

von Wolfgang Engler und Holger Teschke
Heft 01/2016

Meister der Metaphern

Seit über dreißig Jahren zählt Josef Nadj zu den führenden Tanztheatermachern in Europa

von Mark Brown
Heft 01/2016

Rückkehr aus der Nebensphäre

Lange führte das Schauspiel am Theater Basel ein Schattendasein – der neue Intendant Andreas Beck holt es nun zurück auf die große Bühne

von Dominique Spirgi
Heft 02/2016

Transit als Konstante

„International“ ist am English Theatre Berlin alltägliche künstlerische Praxis

von Patrick Wildermann
Heft 02/2016

Stößchen!

Unter der neuen Leiterin Kira Kirsch positioniert sich das brut in Wien als Theaterhaus, das in einem intensiven Dialog mit der Stadt steht

von Theresa Luise Gindlstrasser
Heft 03/2016

Aufruhr in Permanenz

Der Schriftsteller und Dramatiker Rolf Hochhuth wird 85. Ein Gespräch mit Thomas Irmer und Cornelia Klauß

von Thomas Irmer, Rolf Hochhuth und Cornelia Klauß
Heft 03/2016

Jünger der Kokosnuss

Tomas Schweigen startet anfangs bemüht, dann famos in seine erste Spielzeit als Intendant des Schauspielhauses Wien

von Margarete Affenzeller
Heft 04/2016

Angriffe auf den Elfenbeinturm

Zehn Jahre Solistenensemble Kaleidoskop

von Anna Opel
Heft 04/2016

Die Frage nach Sprit

Kulturstaatsministerin Monika Grütters über Theater als geistige Tankstellen und fatale Kürzungen kultureller Etats im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Gunnar Decker

von Gunnar Decker, Dorte Lena Eilers und Monika Grütters
Heft 05/2016

Das große Leuchten

Der britische Weltregisseur Simon McBurney spricht gern von Theater als dem letztem Ort der Kommunikation – und liefert den Beweis gleich mit

von Renate Klett
Heft 05/2016

Im Nervenzentrum

Die neuen Leiter der Münchener Biennale Manos Tsangaris und Daniel Ott über die Analyse der Realität mit kompositorischen Mitteln im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers, Manos Tsangaris und Daniel Ott
Heft 05/2016

Nährboden Winkelwiese

Unter dem neuen Intendanten Manuel Bürgin soll das Theater Winkelwiese in Zürich zu einem Habitat für Sprache werden

von Elisabeth Feller
Heft 05/2016

Gerade noch davongekommen?

Die Zürcher Theaterszene ist aufgeschreckt. Manuel Bürgin über die aktuelle Zürcher Kulturpolitik im Gespräch mit Elisabeth Feller

von Manuel Bürgin und Elisabeth Feller
Heft 05/2016

Zwischen Tahrir-Platz und Stadttheater

Was ist politisches Theater? – Florian Malzacher, Leiter des Impulse Theater Festivals, und Bernd Stegemann, Autor und Dramaturg, im Gespräch mit Matthias Frense und Sebastian Brohn

von Florian Malzacher, Bernd Stegemann, Matthias Frense und Sebastian Brohn
Heft 06/2016

Selbstzündung

Warum Brecht, richtig gelesen, ein wichtiger Komplize für das Theater der Zukunft ist

von Hans-Thies Lehmann
Heft 06/2016

Einübung ins Absurde

Das Theater Trier probt unter neuem Leitungsteam die Genreüberschreitung

von Gunnar Decker
Heft 06/2016

Das Internet der Dinge

Der neue Intendant der Schaubude Berlin Tim Sandweg sucht neue Schnittstellen für das Puppen-, Figuren und Objekttheater

von Tom Mustroph
Heft 06/2016

Musiktheatrale Archäologie

Die Gruppe Kommando Himmelfahrt steht für groß gedachtes, aber zugleich lustvoll verspieltes Musik- und Ideentheater

von Robert Matthies
Heft 06/2016

Die Verwandlung

Je mehr du vom Leben auf die Fresse bekommen hast, sagt der Schauspieler Peter Kurth, desto tiefer kannst du in deine Arbeit eintauchen

von Otto Paul Burkhardt
Heft 09/2016

Monsterehe

Das Böse des einen ist nicht das Gute des anderen – Was uns das Merkel-Erdogan-Verhältnis über den Zustand unserer Demokratie verrät

von Ersan Mondtag
Heft 09/2016

Die Kunst der Fuge

Die Kosten für die Sanierung der Berliner Staatsoper Unter den Linden explodieren. Die Geschichte eines Politikversagens

von Thomas Flierl
Heft 09/2016

Leben in seinem wesentlichen Ausdruck

Laudatio auf Gunnar Decker zur Verleihung des Heinrich-Mann-Preises der Akademie der Künste Berlin

von Friedrich Dieckmann
Heft 09/2016

Das neue TNS ist da

Der Start von Stanislas Nordey als Intendant am Nationaltheater Straßburg gleicht einer kopernikanischen Revolution

von Maurice Taszman
Heft 09/2016

Für Elfriede

Und manchmal gegen sie: Nicolas Stemann gratuliert Elfriede Jelinek zum 70. Geburtstag. Ein Gespräch mit Jakob Hayner

von Nicolas Stemann und Jakob Hayner
Heft 10/2016

Zeitreise ins Absurde

Blödsinn auf der Bühne ist wichtig, sagt der Schauspieler Wolfram Koch, er fördert Wahrheiten im unlogischen Wesen Mensch zutage

von Gunnar Decker
Heft 10/2016

Unter Hundschen

Immersion ist das neue Zauberwort im Theater – Was bedeutet dieser Begriff und was kennzeichnen sogenannte immersive Theaterformen?

von Theresa Schütz
Heft 11/2016

Pixel zum Anfassen

Die Ars Electronica in Linz verbindet virtuelle Realitäten und physisches Handeln

von Tom Mustroph
Heft 11/2016

Spiel mit dem Tod

Marina Abramovic wird 70 Jahre alt – Die Bühnenbildnerin und ehemalige Abramovic-Schülerin Barbara Ehnes über radikale Performancekunst im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Barbara Ehnes
Heft 11/2016

Auf der Suche nach dem neuen Theater

Erfahrungen mit dem Theaterautor Peter Weiss – eine Relektüre zum 100. Geburtstag

von Karlheinz Braun
Heft 11/2016

Resistance als Restglühen

Das Festival „Ästhetik des Widerstands“ am Berliner HAU Hebbel am Ufer versucht zum 100. Geburtstag von Peter Weiss, dessen Denken zu aktualisieren

von Tom Mustroph
Heft 11/2016

Suche nach dem verlorenen Paradies

Die Schauspielerin Lina Beckmann verbindet die kindliche Freiheit des Spiels mit einer erwachsenen Lust an der Verwandlung

von Gunnar Decker
Heft 12/2016

„Es ist wieder ein Deutscher!“

Hermann Schneider leitet seit dieser Spielzeit das Landestheater Linz – und hat am Mehrspartenhaus rund 3000 Plätze zu füllen

von Margarete Affenzeller
Heft 12/2016

Tarantino fürs Theater

Mit Poesie und Politik in die Gegenwart – Kathrin Mädler ist die neue Intendantin am Landestheater Schwaben in Memmingen

von Christoph Leibold
Heft 12/2016

Ästhetischer Aufbruch in den Bergen

Intendant Thomas Spieckermann vernetzt Künstler aus Europa am TAK Theater Liechtenstein

von Elisabeth Maier
Heft 12/2016

Stück 2016

Solange es Checkpoints gibt …

Die israelische Dramatikerin Maya Arad über ihr Stück „Gott wartet an der Haltestelle“ im Gespräch mit Mehdi Moradpour

von Mehdi Moradpour und Maya Arad
Heft 01/2016

Gott wartet an der Haltestelle

Deutsch von Matthias Naumann

von Maya Arad
Heft 01/2016

Der Autor und Performer Chris Thorpe definiert Liberalismus als Ausdruck von Passivität

Ein Gespräch mit Patrick Wildermann

von Patrick Wildermann und Chris Thorpe
Heft 02/2016

Bestätigung (Confirmation)

von Chris Thorpe
Heft 02/2016

Gruppenbild mit Rieke

Der Regisseur und Opernintendant Jossi Wieler über Fritz Katers „I’m searching for I:N:R:I (eine kriegsfuge)“ im Gespräch mit Otto Paul Burkhardt

von Otto Paul Burkhardt und Jossi Wieler
Heft 03/2016

I’m searching for I.N.R.I. (eine kriegsfuge)

von Fritz Kater
Heft 03/2016

In einem dichten Birkenwald, Nebel

Eine Bühnenelegie für drei Spielerinnen und einen Männerchor von drei Stimmen

von Henriette Dushe
Heft 04/2016

Existenzielle Entwurzelung

Der Dramatiker Lothar Trolle über seine Bearbeitung von Inge Müllers Prosafragment „Ich Jona“ im Gespräch mit Thomas Irmer

von Lothar Trolle und Thomas Irmer
Heft 05/2016

Jona

(nach Inge Müller)

von Lothar Trolle
Heft 05/2016

Mythologie des Kapitalismus

Der österreichische Autor Thomas Köck über sein Stück „paradies fluten (verirrte sinfonie)“ im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Thomas Köck
Heft 06/2016

paradies fluten (verirrte sinfonie)

teil eins der klimatrilogie

von Thomas Köck
Heft 06/2016

Reste der Utopie

Der Dramatiker Oliver Bukowski über sein Stück „Birkenbiegen“ im Gespräch mit Gunnar Decker

von Gunnar Decker und Oliver Bukowski
Heft 09/2016

Birkenbiegen

von Oliver Bukowski
Heft 09/2016

Wir sind die Aristokraten

Die Autorin Sasha Marianna Salzmann über ihr neues Stück „Die Aristokraten“ im Gespräch mit Lena Schneider

von Lena Schneider und Sasha Marianna Salzmann
Heft 10/2016

Die Aristokraten

von Sasha Marianna Salzmann
Heft 10/2016

Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung

nach dem Roman von Kamel Daoud. Fassung: Amir Reza Koohestani

von Amir Reza Koohestani und Kamel Daoud
Heft 11/2016

Ein Theaterstück mit 4 Schauspielern ein paar Schweinen ein paar Kühen ein paar Pferden einem Ministerpräsidenten einer Milka-Kuh und ein paar einheimischen und internationalen Inspektoren

von Jeton Neziraj
Heft 12/2016

TdZ on Tour 2016

Tdz on Tour

Heft 01/2016

TdZ on Tour

Heft 02/2016

Tdz on Tour

Heft 03/2016

TdZ on Tour

Heft 04/2016

TdZ on Tour

Heft 11/2016

Thema 2016

Den Massenmord denken

von Alain Badiou
Heft 01/2016

Das ist nicht unser Krieg

Der Regisseur Philippe Quesne über den Einbruch der Angst im Gespräch mit Lena Schneider

von Lena Schneider und Philippe Quesne
Heft 01/2016

Am Nullpunkt

Der Regisseur und Dramatiker Joël Pommerat über die Selbstbefragung der französischen Gesellschaft im Gespräch mit Lena Schneider

von Lena Schneider und Joël Pommerat
Heft 01/2016

Französisch, unter anderem

In Zeiten des aufbrausenden Patriotismus fordert die Compagnie Du Zieu mit ihrer Trilogie „Spectres de l’Europe“ das Unerhörte: sich endlich aus dem Klammergriff der eigenen Identität zu lösen

von Lena Schneider
Heft 01/2016

Bruder Karamasow

Frank Castorf über Dostojewski und seine Angriffe gegen die herrschende Konsenskultur im Gespräch mit Gunnar Decker

von Frank Castorf und Gunnar Decker
Heft 02/2016

Mit Ost und West auf Nord

Zwischen knorrigem Knausgård und totaler Erschöpfung – wie Yana Ross Tschechow mit dreifach frischem Blick skandinavisiert

von Thomas Irmer
Heft 02/2016

Von Haus aus Bluffer

Münchens Theater hat die Dostojewski-Spielwut erfasst – An den Kammerspielen inszeniert Christopher Rüping den „Spieler“, am Volkstheater ist Christian Stückls Version von „Schuld und Sühne“ zu sehen

von Christoph Leibold
Heft 02/2016

Wo ist Wir?

Armin Petras im Gespräch mit Nicole Gronemeyer

von Nicole Gronemeyer und Armin Petras
Heft 03/2016

Schaffe, schaffe

Einen „künstlerischen Unruheherd“ nennt ihn die Kulturpolitik – und verlängerte Armin Petras’ Vertrag als Intendant des Schauspiels Stuttgart vorzeitig. Eine Zwischenbilanz

von Otto Paul Burkhardt
Heft 03/2016

Kritische Masse

Die Intendantin des Hamburger Schauspielhauses Karin Beier und Kampnagel-Chefin Amelie Deuflhard im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Gunnar Decker

von Gunnar Decker, Dorte Lena Eilers, Amelie Deuflhard und Karin Beier
Heft 04/2016

Wiener Protokolle

Mit Stücken wie Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ hat das Produktionshaus Werk X unter den Theatern Wiens am konsequentesten die kulturellen, religiösen und ökonomischen Konfliktherde im Fokus

von Margarete Affenzeller
Heft 04/2016

Der Dionysos von Saint-Denis

Wie geht das, Theater machen in der Pariser Banlieue in Zeiten des Terrors? Jean Bellorini versucht es mit pulsierendem Volkstheater

von Lena Schneider
Heft 04/2016

Die alte Hure Europa

Der belgische Dramatiker Tom Lanoye über seinen Dschihadisten-Monolog „Gas“ und die Zersplitterung Europas im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Tom Lanoye
Heft 04/2016

Rhythm and religion?

„Basmala – Freund oder Feind“ – Neco Çelik und Renegade untersuchen im Schatten der Kölner Silvesternacht die Verbindung von Hip-Hop und Islam

von Friederike Felbeck
Heft 04/2016

Wart ihr Silvester dabei?

Volker Löschs „Nathan“ in Bonn und Nuran David Calis’ „Glaubenskämpfer“ in Köln überblenden Lessings Ringparabel mit dem aktuellen Diskurs um Religion, Toleranz und Gewalt

von Martin Krumbholz
Heft 04/2016

Arbeit am Heute

Wie Slavoj Žižek und Philipp Ruch vom Zentrum f. Politische Schönheit in ihren neuesten Publikationen politische Entwicklungen, philosophische Analysen und künstlerische Ausdrucksformen zusammendenken

von Bernd Stegemann
Heft 04/2016

Stolzes oder lästiges Erbe?

Sachsen gibt im Ländervergleich das meiste Geld für Kultur aus – die Theater müssen dennoch gegen den Rotstift kämpfen

von Michael Bartsch
Heft 05/2016

Am Rand

Das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau macht viel aus seiner geografischen und wirtschaftlichen Grenzlage

von Michael Bartsch
Heft 05/2016

Heimkehr des Odysseus

Der deutsch-sorbische Schauspieler und Regisseur Mirko Brankatschk im Gespräch mit Gunnar Decker

von Gunnar Decker und Mirko Brankatschk
Heft 05/2016

Die Bürgerbühne

Der Dresdner Intendant Wilfried Schulz über die Öffnung des Staatsschauspiels zur Stadt und ihren Themen – auch zu jenen, die montags durch die Straßen tönen

von Thomas Irmer und Wilfried Schulz
Heft 05/2016

Mitten im Umzug

Das tjg. theater junge generation in Dresden macht sich auf den Weg in ein neues Quartier

von Thomas Irmer
Heft 05/2016

Stadt, Land, Bus

Die Landesbühnen in Radebeul sind das mobilste Theater Sachsens

von Thomas Irmer
Heft 05/2016

Utopist unter Handwerkern

Schauspieldirektorin Annett Wöhlert inszeniert „Hamlet“ am Mittelsächsischen Theater Freiberg / Döbeln. Ein Probenbesuch

von Gunnar Decker
Heft 05/2016

Hinterm Berg?

Das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz changiert erfolgreich zwischen Tradition und Moderne

von Andreas Herrmann
Heft 05/2016

Festung Ich?

Das Theater Chemnitz lotet Machtfragen aus – und holt sich dafür Verstärkung aus Polen

von Gunnar Decker
Heft 05/2016

Gegenwart trifft Antike

Intendant Enrico Lübbe über seine ersten drei Jahre am Schauspiel Leipzig im Gespräch mit Gunnar Decker

von Gunnar Decker und Enrico Lübbe
Heft 05/2016

Klassenbester

Das Theater der Jungen Welt Leipzig ist national und international erfolgreich – nur die virtuellen Welten muss es sich noch erobern

von Christian Horn
Heft 05/2016

Anspielen gegen den Niedergang

Die Fusion der Theater Zwickau und Plauen hat die Bühnen keineswegs stabilisiert

von Michael Bartsch
Heft 05/2016

Die Brandwunde des Begehrens

Isabelle Huppert, die Grande Dame des französischen Films, spielt endlich wieder Theater: „Phèdre(s)“ in der Regie von Krzysztof Warlikowski. Ein Gespräch mit Lena Schneider

von Lena Schneider und Isabelle Huppert
Heft 06/2016

Grenzland Theater

Ein Ministerpräsident im Feenkostüm, Musicals mit Wikingern – und eine enge Kooperation mit Polen. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt sind in vielerlei Hinsicht einzigartig

von Tom Mustroph
Heft 09/2016

Der mit dem Elch kämpft

Schauspieldirektor Mario Holetzeck ringt am Staatstheater Cottbus mit dem gefährlichen Reviertier Mensch

von Gunnar Decker
Heft 09/2016

On the road again

Warum die neue Bühne Senftenberg unter Intendant Manuel Soubeyrand wieder mehr in die Fläche strebt. Ein Gespräch mit Thomas Irmer

von Thomas Irmer und Manuel Soubeyrand
Heft 09/2016

Das Versprechen

Mehr sein als eine Stadthalle – Wie sich das Theater Brandenburg nach etlichen Abwicklungsrunden unter der neuen künstlerischen Leiterin Katja Lebelt wieder ins Spiel bringen will

von Lena Schneider
Heft 09/2016

Flucht nach vorn

Das Hans Otto Theater Potsdam muss zehn Jahre nach seinem Neubau wieder das Improvisieren lernen – zu seinem Glück

von Lena Schneider
Heft 09/2016

Wer wenn nicht wir

Über den Zauberkasten Theater und seine Schattenseiten, schädlichen Zynismus und die Ziele des neugegründeten Ensemble-Netzwerks – die Schauspieler Lisa Jopt, Shenja Lacher und Johannes Lange im Gespr

von Dorte Lena Eilers, Jakob Hayner, Shenja Lacher, Lisa Jopt und Johannes Lange
Heft 10/2016

Die Spielfreudigen

Junge Schauspielstudierende diskutieren beim Schauspielschultreffen in Bern über ihre Haltung zur Welt

von Nicole Gronemeyer
Heft 10/2016

Die Schauspielausbildung gehört dringend renoviert

Ein Kommentar der Rektorin der Hochschule für Musik und Theater in Rostock

von Susanne Winnacker
Heft 10/2016

Die Geburt des Theaters aus Dreck und Schlamm

Das Haupthaus eine Baustelle, Fertigstellung ungewiss: Wilfried Schulz muss zu Beginn seiner Intendanz am Düsseldorfer Schauspielhaus improvisieren – und erobert sich so die Stadt

von Martin Krumbholz
Heft 11/2016

Die Bestie Mensch

Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin muss sich der neue Intendant Lars Tietje sogleich als Moderator schwieriger Umstrukturierungsprozesse beweisen

von Gunnar Decker
Heft 11/2016

Künstlerinsert: „Searching for William“

von Woods of Birnam
Heft 12/2016

Something is rotten

Christian Friedel, Schauspieler und Sänger der Band Woods of Birnam, über sein Konzert- Theater-Hörspiel-Projekt „Searching for William“ im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Christian Friedel
Heft 12/2016

„Searching for William? (Excerpts)“ Exklusiv-EP

von Woods of Birnam
Heft 12/2016

Ich bin nicht Hamlet

Der Schauspieler Lars Eidinger über seine Konfrontationen mit Shakespeare im Gespräch mit Thomas Irmer

von Thomas Irmer und Lars Eidinger
Heft 12/2016

Die Wirklichkeit der Negation

Jenseits von Shakespeare – Boris Nikitins und Julian Medings „Hamlet“ in der Kaserne Basel

von Dirk Baecker
Heft 12/2016

Shakespeare am Stück

Christoph Frick inszeniert in Freiburg Tom Lanoyes und Luk Percevals „Schlachten!“ als rasante Staffelfolge

von Bodo Blitz
Heft 12/2016

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann