« Anmelden

Titelcover

IXYPSILONZETT 02/2012
Migration - Herausforderungen für die Bühne

Klammerheftung mit 32 Seiten
Format: 215 x 285 mm

ISSN 0040-5418

in den Warenkorb € 6,00


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

Migration - Herausforderungen für die Bühne

„Ich gehe sehr ungern ins Theater“, schreibt der 17-jährige Mourad R. dem Forum Freies Theater Düsseldorf. Warum er nicht gerne ins Theater geht, kann man im dritten Band einer Brief-Edition unter dem Titel „Absagen ans Theater“ (April 2012) lesen: „… ich habe Besseres und vor allem Wichtigeres zu tun“. Theater ist für ihn wie für viele andere Schüler „eine nervende Pflichtveranstaltung“. Die jüngste Studie des Zentrums für Kulturforschung belegt das eindrucksvoll. Vor allem Menschen mit Migrationshintergrund fühlen sich von den Darstellenden Künsten nicht angesprochen. Das „Interkulturbarometer Deutschland 2012“ stellt fest: „Anteilig weniger offen ist die migrantische Bevölkerungsgruppe vor allem für Theateraufführungen, was insbesondere auch für die dritte Generation gilt.“ (www.kulturforschung.de) [weiter]

Dieses Heft empfehlen

« Inhalt

Inhaltsinfo Seite
EditorialOnline-ExtraSeite 1
Schwerpunkt
Interkulturalität im Theater Vom Umgang des Theaters mit der postmigrantischen Gesellschaft von Wolfgang StingSeite 4
Was wollen Postmigranten im Theater? Über das Interesse von Postmigranten an deutschen Bühnen von Azadeh SharifiSeite 8
Migranten gehen nicht ins Theater Interkulturelle Theaterscouts am Staatstheater Mainz von Mirko SchombertSeite 12
„Where are the Rabbits?“ Internationales Symposion zum Verhältnis von bildender und darstellender Kunst in Hamm von Ilona SauerSeite 14
VermittlungSeite 16
Starke Stücke vermitteln Internationales Kinder- und Jugendtheater in der Rhein-Main-Region von Anne Richter
UngarnSeite 18
Wildost-Demokratie in Ungarn? Die ungarischen Theatermachern János Novák und György Vidovszky im Gespräch mit Brigitte Korn-Wimmer von Brigitte Korn-Wimmer, János Novák, György Vidovszky
MusiktheaterSeite 22
We have a Dream „Vernetzungen“ im Musiktheater für Kinder und Jugendliche von Matthias Schiffner
DokumenteSeite 24
Auf der Suche nach Theaterkunst Die Kuratorinnen und Kuratoren für „Augenblick mal! 2013“ stellen sich vor
ZwischenrufSeite 26
Brauchen Theaterverbände eine Strategie? von Thomas Zurkinden
In den RegionenSeite 28
Von Leuchttürmen und Leuchtfeuern Über die AG Nord der ASSITEJ von Matthias Grön
RezensionSeite 29
Wie Theater Biografien beeinflussen kann Vanessa-Isabelle Reinwand: „Ohne Kunst wäre das Leben ärmer“. Zur biografischen Bedeutung aktiver Theater-Erfahrung. München 2008. 210 Seiten, EUR 16,80. ISBN 978-3-86736-038-8 von Ilona Sauer
WissenswertSeite 30
FestivaltermineSeite 31
ImpressumSeite 31