- Anzeige -

« Anmelden

Titelcover

Heft 10/2002
Danke Zürich
Die Schweiz bebt: Thomas Hürlimann, Falk Richter, Christoph Schlingensief

Broschur mit 80 Seiten
Format: 215 x 285 mm

ISSN 0040-5418

in den Warenkorb € 6,00


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

« eMAGAZIN (PDF)

eMagazin

in den Warenkorb € 6,00

Verfügbarkeit: Die elektronische Ausgabe steht nach dem Kauf sofort als Download zur Verfügung

Danke Zürich

Die Schweiz bebt: Thomas Hürlimann, Falk Richter, Christoph Schlingensief

Ohne Sieg gewinnen - Zerreißprobe in der Schweiz: Mit Christoph Marthaler wurde aus dem Schauspielhaus Zürich wieder ein Theater von internationalem Rang. Mit der Kündigung des Intendanten werden einige Zusammenhänge deutlich, die über Zürich außerdem weit hinausweisen: Das Hineinregieren von Verwaltungsräten und Subventionspolitikern in die ureigenen Angelegenheiten der Theater erfolgt mit Zahlenargumenten und meint Inhalte und Impulse, die politisch vom Theater ausgehen können. Nachdem im Juni die Bürger Zürichs mit knapper Mehrheit für eine Bewilligung der Subventionserhöhunggestimmt hatten ("Danke Zürich"), folgte Ende August der Putsch gegen Marthaler. Gemeint sind damit auch die Dramaturgin Stefanie Carp und Christoph Schlingensief, dessen "Hamlet" schon letztes Jahr zwar zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen war, in Zürich zuvor allerdings für gewaltigen Zündstoff gesorgt hatte. Auch wenn es jetzt so aussieht, als würde es nur um ein paar fehlende Millionen gehen, die sich vielleicht schnell noch herbeischaffen lassen, in der Tiefenstruktur ist anderes zu erkennen. (S . 4 bis 11) [weiter]

Dieses Heft empfehlen

« Inhalt

Inhaltsinfo Seite
EditorialOnline-ExtraSeite 1
EditorialSeite 1
Ohne Sieg gewinnen
Theaterpolitik
Lappen hoch in Zürich Thomas Hürlimann im Gespräch mit Anja Dürrschmidt von Anja Dürrschmidt, Thomas HürlimannSeite 4
Erlaubt ist, was nicht stört Marthaler und der Besuch der alten Damen von Falk RichterSeite 8
Inquizition Christoph Schlingensief im Gespräch mit Thomas Irmer von Thomas Irmer, Christoph SchlingensiefSeite 10
Die Abschaffung TATsachen Das Frankfurter TAT wird geschlossen - ein Nachruf noch zu Lebzeiten von Karlheinz BraunSeite 12
JubiläumSeite 16
Somewhere over the rainbow Die Volksbühne als unamerikanische Anstalt - eine amerikanische Würdigung von Howard Rouse
Eine Woche in...Seite 20
Trotz alledem Eine Woche in Dresden zur Spielzeiteröffnung von Thomas Irmer
Freie SzeneSeite 24
Quadratkilometer unter dem Meeresspiegel Wie das "Theater an der Angel" in Magdeburg den Fluten trotzte von Annett Gröschner
BühnenbildSeite 26
Der Requisitenflüsterer Rufus Didwiszus im Gespräch mit Anja Dürrschmidt von Anja Dürrschmidt, Rufus Didwiszus
Aktuelle InszenierungSeite 32
Mission Selbstbewusstsein Gérard Mortier und die Eröffnung der Ruhrtriennale von Rolf C. Hemke
SaisonausblickSeite 34
Neuaufbruch mit Hannibal oder: Dichter ans Theater In Stuttgart geht Intendant Friedrich Schirmer ins zehnte Jahr von Otto Paul Burkhardt
FrankreichSeite 38
Geburtshelfer für ein Theater von heute Micheline und Lucien Attoun im Gespräch mit Barbara Engelhardt von Barbara Engelhardt, Lucien Attoun
USASeite 42
Den unblutigen Krieg testen? Die amerikanische Philosophin Avital Ronell im Gespräch mit Daniel Schreiber von Daniel Schreiber, Avital Ronell
Auftritt
Jon Fosses "The Girl on the Sofa" von Thomas Ostermeier uraufgeführt Edinburgh von Therese BjorneboeSeite 45
Igor Bauersima inszeniert Neil LaButes "Das Mass der Dinge" Salzburg/wien von Klaus DermutzSeite 46
Theater der Landeshauptstadt: Mark Amerikas "Amerika im Krieg" uraufgeführt Magdeburg von Thomas IrmerSeite 47
"Ultimo. Magazine des Glücks" von Ulrich Greb Oberhausen von Rolf C. HemkeSeite 48
Maxim Gorki Theater: "Wölfe und Schafe", "Der Handel mit Clair", "Bombsong" Berlin von Martin LinzerSeite 49
Mecklenburgisches Staatstheater: "Solo Sunny" adaptiert Schwerin von Heinz KlunckerSeite 51
"Schlafes Bruder" als Puppenspiel uraufgeführt Bremen von Alexander SchnackenburgSeite 52
KolumneSeite 53
Lust auf lange Haare von
Stück
Rücksichtslos redikalisiert - Schleefs "Gertrud" Hans-Ulrich Müller-Schwefe antwortet auf Fragen von Thomas Irmer von Thomas Irmer, Hans-Ulrich Müller-SchwefeSeite 54
Gertrud ein Totenfest von Einar SchleefSeite 55
Magazin
Einar Schleef in Hannover und Neuhardenburg von Thomas IrmerSeite 71
Nicht alle wollen alles wissen - noch einmal zu Brecht und Berlau von Sabine KebirSeite 71
"Tanz im August" Die politische Schnittmenge von Katja WernerSeite 72
Unidram 2002: Schreie und Flüstern von Axel SchalkSeite 73
Bücher Inge Müller: Dass ich nicht ersticke am Leisesein. Gesammelte Texte, hg. von Sonja Hilzinger. Aufbau-Verlag, Berlin 2002, 660 S. von Thomas IrmerSeite 74
Bücher Ines Geipel: Dann fiel auf einmal der Himmel um. Inge Müller. Die Biografie. Henschel, Berlin 2002, 255 S. von Thomas IrmerSeite 74
MeldungenSeite 74
PremierenkalenderSeite 76
AutorenSeite 80
ImpressumSeite 80