« Anmelden

Titelcover

Heft 04/2004
Ende der Schonzeit
Schwerpunkt Kinder- und Jugendtheater

Broschur mit 76 Seiten
Format: 215 x 285 mm

ISSN 0040-5418

in den Warenkorb € 6,00


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

« eMAGAZIN (PDF)

eMagazin

in den Warenkorb € 6,00

Verfügbarkeit: Die elektronische Ausgabe steht nach dem Kauf sofort als Download zur Verfügung

Ende der Schonzeit

Schwerpunkt Kinder- und Jugendtheater

Kulturkämpfe   Jetzt hat auch Spanien seinen 11. September. Am 11. März sind in vier Vorstadtzügen auf ihrem Weg ins Zentrum von Madrid Bomben gezündet worden, die über 200 Menschen das Leben gekostet und sehr viele mehr schwer verletzt haben. 200 Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit waren, Kinder auf dem Weg zur Schule. Die Behörden suchen jetzt nach den Verantwortlichen. Die Hinweise verdichten sich, dass al-Qaida-Terroristen hinter dem Anschlag stecken. Und die Medien machen sich, wie nach dem 11. September, auf die Suche nach Geschichten, um das Unvorstellbare greifbar zu machen und damit kollektive Trauerarbeit zu betreiben. Das jüngste Opfer ist schon ermittelt, Geschichten von gerade noch harmonischen und nun zerstörten Familienverhältnissen werden erzäWt. Und dann gibt es dieses Moment, das seit dem 11. September Konjunktur hat: Das Handyklingeln, das aus den Wracks zerstörter Gebäude und nun aus in sich verkeilten, entgleisten Zügen zu hören ist, ist ein trauriges Motiv des 21. Jahrhunderts für ein abrupt beendetes Menschenleben. Ob die Schuldigen Eta oder al-Qaida sind - in allen Fällen legitimieren Terroristen ihre Opfer mit dem Kampf um kulturelle Identität. [weiter]

- Mit einer 28-seitigen Beilage ("Theaterwissenschaftliche Beiträge 2004") zu Heiner Müller 1960/2004: Arbeit an der Geschichte -

Dieses Heft empfehlen

« Inhalt

Inhaltsinfo Seite
EditorialOnline-ExtraSeite 1
EssaySeite 4
Unter dem Lichtspalt (noch einmal zu Einar Schleef) von Elfriede Jelinek
InterviewSeite 8
Letztendlich sind es vier prägende Handschriften Hella Kemper und Stefan Grud im Gespräch mit Andreas Kriegenburg, Stephan Kimmi, Michael Thalheimer und Armin Petras von Hella Kemper, Stefan Grund
Kinder- und Jugendtheater
Ende der Schonzeit - Zeit für eine neue Demut Gibt es eine Neuorientierung innerhalb des Kinder- und Jugendtheaters? von Tristan BergerSeite 14
Auftraggeber Kind Tristan Berger im Gespräch mit Annegret Hahn von Tristan BergerSeite 18
Eine neue Erdung Tristan Berger im Gespräch mit Sebastian Nübling von Tristan BergerSeite 19
Fluchtwege nach vorn Kinder- und Jugendtheater am Hans Otto Theater Potsdam von Martin LinzerSeite 20
Von Monstern, toten Großeltern und gestohlenen Äpfeln Prominente als Kinderbuchautoren von Anja DürrschmidtSeite 22
Skandal
Der Skandal ist tot, es lebe der Skandal! Ein Essay aus gegebenem Anlass von Seite 24
Du sollst nicht gähnen Johann Kresniks "Die Zehn Gebote" taugen nicht zum Skandal von Alexander SchnackenburgSeite 26
Fragen über Fragen Rolf Hochhuths "McKinsey kommt" bewegt nur Banker und Berater von Nikolaus MerckSeite 27
Strukturdebatte
Wir sind der Aufklärung verpflichtet! Dirk Pilz und Nina Peters im Gespräch mit Rolf Bolwin und Antje Vollmer von Nina Peters, Dirk PilzSeite 28
Für eine neue Ereignisdramaturgie Beitrag zur Frage "Welche Strukturen benötigt das Stadtheater der Zukunft? auf dem 48. Loccumer Kulturpolitischen Kolloquium von Tobias WellemeyerSeite 32
Aktuelle Inszenierung
Abschied de luxe Die kleinste Bühne am Schauspiel Leipzig wird geschlossen von Dirk PilzSeite 34
Von Musterschülern und Mördern Ringuraufführung von "Ich knall euch ab!" nach Morton Rhue in Dresden, Rostock und Düsseldorf von Christina Tilmann, Caren FischerSeite 36
RollenbildSeite 40
Ein Weib, vereinsamt Susann Hempel spielt am Theaterhaus Weimar Flauberts Madame Anoux von Michael Helbing
Auftritt
Genickbruch - Großes Thalia Theater: "wieder ein jahr umsonst - der schmerzpunkt das giraffenkind", Trilogie von Christophe Pellet Halle von Seite 43
Der Tod ist nicht privat - "Drei kurze Texte (mit tödlichem Ausgang)" von Peter Palitzsch Kassel von Jörg BuddenbergSeite 44
Totentanz der Erinnerung - Staatstheater: "Bach Traumspiel" von Werner Fritsch Darmstadt von Shirin SojitrawallaSeite 45
Ausbruchsversuche - Schlosstheater: "Der Drang" von Franz Xaver Kroetz Moers von Johanna RengerSeite 46
Heldenhaftes Muttersöhnchen - bremer shakespeare company: "Coriolan" von William Shakespeare Bremen von Alexander SchnackenburgSeite 48
Atmen können im Ährenmeer - Schleswig-Holsteiner Landestheater: "Baal" von Bertold Brecht Schleswig/Itzehoe von Hella KemperSeite 49
Gemischte Gefühle, doppelte Deutungen - Neue Bühne: "Märkische Pastorale / Hanswurstszenen 3" von Lothar Trolle und "Die Konkreten" Senftenberg von Dirk PilzSeite 50
KolumneSeite 51
Theater Kinderleicht von Manuel Schöbel
Stück
Der Glaube ans System Überlegungen nach einem Gespräch mit Falk Richter von Anja DürrschmidtSeite 52
Unter Eis von Falk RichterSeite 53
Magazin
Christoph Hein zum 60. Geburtstag von Holger TeschkeSeite 68
3.Internationales Kinder- und Jugendtheaterfestival "Panoptikum" in Nürnberg von Tristan BergerSeite 69
12. Off-Theaterfestival "Impulse" in NRW von Johanna RengerSeite 70
Das 12. Kurt Weill Fest Dessau von Andreas HillgerSeite 71
Brief von Adrienne Goehler von Adrienne GoehlerSeite 72
Bücher Meike Wagner: Nähte am Puppenkörper. Der mediale Blick... von Kati RöttgerSeite 72
LiteraturagentenSeite 73
Bücher Einar Schleef: Tagebuch 1953-1963 von Holger Teschke
MeldungenSeite 74
ImpressumSeite 75
KommentarSeite 76
Drei-Felder-Wirtschaft
VorschauSeite 76
Mai 2004