« Anmelden

Titelcover

Heft 11/2005
Politisches Theater
Essays und ein Gespräch mit Volker Lösch

Broschur mit 72 Seiten
Format: 215 x 285 mm

ISSN 0040-5418

in den Warenkorb € 6,00


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

« eMAGAZIN (PDF)

eMagazin

in den Warenkorb € 6,00

Verfügbarkeit: Die elektronische Ausgabe steht nach dem Kauf sofort als Download zur Verfügung

Politisches Theater

Essays und ein Gespräch mit Volker Lösch

Theater, politisch Politisches Theater? Das war vor noch nicht allzu langer Zeit fast ein Schimpfwort. Es klang nach Klassenkampf, Ideologie und Agitprop, nach Abrichtung der hohen Künste zu niederen Zwecken. Doch das ist kaum mehr als ein oberflächliches Zerrbild; denn politisches Theater ist nicht einfach die Fortführung gesellschaftlicher Kämpfe mit anderen Mitteln, sondern Einspruch gegen den Konsens. Politisches Theater stellt in Frage, was selbstverständlich ist, und will in diesem Sinne Arbeit an der mentalen Infrastruktur sein. Das war die Tragödie übrigens auch einmal, damals im fernen Griechenland. Wenn TdZ also im letzten Monat dem alten neuen Streit um die Tragödie einen Schwerpunkt gewidmet hat und sich jetzt dem politischen Theater zuwendet, dann steht das in engem Zusammenhang: Beides sind Arten von Theater, die vergessen schienen und nun mit neuer Kraft zurückkehren. [weiter]

Dieses Heft empfehlen

« Inhalt

Inhaltsinfo Seite
EditorialOnline-ExtraSeite 1
EditorialSeite 1
Theater, politisch
Neustarts
Die Faust als Logo – der Bürgerblock brüllt Zu Beginn seiner Stuttgarter Intendanz lässt Hasko Weber Lehrstücke des Bösen spielen von Otto Paul BurkhardtSeite 4
Routen zur neuen Dramatik Mit einem Uraufführungsreigen gibt Osnabrücks neuer Intendant Holger Schultze seinen Einstand von Wolfgang BehrensSeite 7
NobelpreisSeite 10
Auf der Suche nach dem verlorenen Pinter Der englische Dramatiker Harold Pinter erhält den diesjährigen Literaturnobelpreis von John von Düffel
Politisches Theater
Diesseits des Klassenkampfes Ein Versuch, das politische Theater zu finden von Dirk PilzSeite 12
Den Bogen spannen, bis die Sehne reißt Ein Gespräch mit Volker Lösch über Wut und politisches Theater von Nikolaus Merck, Dirk PilzSeite 16
Männertheater Sie waren Helden und schrumpften zu Karikaturen – ein Essay über das Männerbild auf deutschen Bühnen von Nikolaus MerckSeite 20
Politische Hebammenkunst Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, im Gespräch von Nina PetersSeite 23
Pasolinis ErbeSeite 25
Pasolini unterm Vergrößerungsglas Der italienische Regisseur Antonio Latella im Interview von Elfi Reiter
Gedenken an StrittmatterSeite 29
Abgründiges Heimattheater Vor zehn Jahren verstarb der Schriftsteller Thomas Strittmatter von Ulrich Khuon
TanzSeite 30
Subjektivität schützt dich Der französische Choreograf Jérôme Bel im Gespräch von Constanze Klementz
TheaterreportSeite 34
Vom Abstellgleis auf die Überholspur Wie sich das Junge Theater in Göttingen an den eigenen Haaren aus dem Abwicklungssumpf zog von Tina Fibiger
AuslandSeite 37
Verwurzelt in der Lebenswelt Das Festival IsraDrama in Tel Aviv zeigt konfliktreiche Stücke von Wolfgang Behrens
Auftritt
Jasper Brandis' glücklose Uraufführung von Anja Hillings „Monsun“ Köln von Hans-Christoph ZimmermannSeite 40
Felicia Zellers „Einfach nur Erfolg“ adaptiert frei das Leben der Legende Kurt Cobain Freiburg von Bodo BlitzSeite 41
Helmut Kraussers „Unser Lied. Gesang vom Untergang Burgunds“ uraufgeführt Bonn von Morten KansteinerSeite 42
Gustav Rueb bringt Dukovskis „Die andere Seite“ zur Uraufführung Kassel von Jörg BuddenbergSeite 43
Genazinos Debüt „Lieber Gott mach mich blind“ kommt nicht vom Fleck (Sh. Sojitrawalla) Darmstadt von Shirin SojitrawallaSeite 44
Die Neue Bühne Senftenberg startet mit dem 2. GlückAufFest in die neue Saison Senftenberg von Martin LinzerSeite 45
Eröffnung der Kammerspiele mit „Süßer Vogel Jugend“ und „4.48 Psychose“ Magdeburg von Jörg BuddenbergSeite 47
Karin Koller inszeniert Jon Fosses „Schönes“ am Schauspielhaus Salzburg von Michael BrommerSeite 48
KolumneSeite 51
Im Wald von Josef Bierbichler
Stück
Charakterstudien Henning Bock und Anika Steinhoff im Gespräch mit der irischen Dramatikerin Ursula Rani SarmaSeite 52
„Durchgebrannt“ von Ursula Rani SarmaSeite 53
Magazin
Selige Zeiten, brüchige Festivalwelt - dampf 05 in Köln und off limits in Dortmund von Hans-Christoph ZimmermannSeite 62
Hochkünstliche Anordnung - Lars von Triers Film "Manderley" von Dirk PilzSeite 62
Kulturpolitik in der Schweiz zwischen Lust und Last von Stefan KoslowskiSeite 64
Bücher/CDs Uta Atzpodien: Szenisches Verhandeln - Brasilianisches Theater der Gegenwart. Transcript Verlag von Friedhelm TeickeSeite 65
Bücher/CDs Thomas Irmer (Hrsg.): Luk Perceval. Theater und Ritual von Hans-Christoph ZimmermannSeite 65
Bücher/CDs Heike Adamski: Diener, Schulmeister und Visionäre von Miriam RueschSeite 65
Bücher/CDs Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür von Lena SchneiderSeite 66
Meldungen Seite 68
PremierenkalenderSeite 69
November 2005
ImpressumSeite 71
VorschauSeite 72
Dezember 2005
KommentarSeite 72
Zahlenspiele von Alexander Schnackenburg