« Anmelden

Titelcover

Heft 04/2006
Chor-Zeit
Zur Wiederentdeckung einer Theaterform

Broschur mit 79 Seiten
Format: 215 x 285 mm

ISSN 0040-5418


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Dieser Artikel ist vergriffen

« eMAGAZIN (PDF)

eMagazin

in den Warenkorb € 6,00

Verfügbarkeit: Die elektronische Ausgabe steht nach dem Kauf sofort als Download zur Verfügung

Chor-Zeit

Zur Wiederentdeckung einer Theaterform

Oberflächenreize Die Bilder skandierender Demonstranten in ihrem Zorn über die dänischen Mohammed-Karikaturen prägen das Bild, das der Westen derzeit vom Iran vermittelt bekommt. Die politische Führung des Landes sucht momentan offensichtlich den internationalen Konflikt, um von inneren Problemen abzulenken. Gleichzeitig verstellt die Fokussierung der Medienberichterstattung auf solche Oberflächenreize den Blick auf die inneren, kulturellen Verhältnisse des Landes. Im Internationalen Forum der Berlinale lief in diesem Jahr ein iranischer Film, der ganz beiläufig ein origineller Beitrag zum diesjährigen Beckett-Jubiläum war und als Sinnbild für menschliches Scheitern auch auf den anhaltenden Karikaturenstreit hin gelesen werden kann: Eine Lösung der Situation scheint nicht möglich. „Men at Work" von Mani Haghighi ist gleichzeitig über jede drastische Sozialkritik erhaben. Der Filmstoff ist ein Beckett'sches Endspiel, angesiedelt in dem an Teheran angrenzenden Gebirge. Vier Freunde, Männer aus der bürgerlichen iranischen Oberschicht, treffen auf der Rückfahrt vom gemeinsamen Skiurlaub auf einen markanten Felsen in der Landschaft, den sie sogleich zu „stürzen" versuchen. Der Fels wird sich im Zuge der kraftstrotzenden Bemühungen nicht einen Millimeter bewegen. [weiter]

Dieses Heft empfehlen

« Inhalt

Inhaltsinfo Seite
EditorialOnline-ExtraSeite 1
EditorialSeite 1
Oberflächenreize
Nachrufe auf Benno Besson
Der Weg Besson Zum Tod des großen Schweizer Regisseurs von Christoph HeinSeite 4
An der Seite des Übervaters Brecht Gedanken und Gedenken von Regine LutzSeite 8
Charme und Raserei Erinnerungen an einen Weggefährten von Fritz MarquardtSeite 10
Aktuelle InszenierungSeite 12
Die Wiedergeburt des Dramas Luk Percevals starke „Maria Stuart“-Inszenierung an der Berliner Schaubühne von Friedrich Dieckmann
Beckett zum 100.Seite 14
Beckett von Jon Fosse
TheaterdebatteSeite 16
Aus der Rolle gefallen Die Intendantin des schauspielfrankfurt, Elisabeth Schweeger, im Gespräch von Nina Peters
Schwerpunkt Chor
Chorzeit Sechs Miniaturen zur Wiederkehr des Chors in der Gegenwart von Günther HeegSeite 19
Der Chor ist eine emanzipierte Masse Ein Gespräch mit dem griechischen Regisseur Theodoros Terzopoulos von Frank RaddatzSeite 24
Die verschiedenen Farben im Chor Die Schweizer Regisseurin Nora Somaini im Gespräch von Klaus WitzelingSeite 27
Das Fehlen der Götter Nora Somaini inszeniert am Theaterhaus Jena Kleists „Amphitryon“ von Dirk PilzSeite 30
Theaterreport
Das Treffen in Schmochtitz Eine Reise durch das „Dreiländereck“ Görlitz, Bautzen, Zittau von Seite 32
Die Schlacht um Geld und Kunst Eine Reise nach Rudolstadt, Nordhausen, Eisenach und Altenburg-Gera von Michael HelbingSeite 37
KarikaturenstreitSeite 41
Der fremde und der eigene Fanatismus Ein Kommentar zum Karikaturenstreit aus iranischer Perspektive
Dramatiker wiedergelesenSeite 42
Requiem für einen Aufstand „Ein verliebter Gefangener“ von Jean Genet als politisches Vermächtnis von Ulrich Zieger
Auftritt
Dimiter Gotscheff erzählt mit Jonsons „Volpone“ am Deutschen Theater eine weitere Episode von den Gelangweilten und Überdrüssigen Berlin von Wolfgang BehrensSeite 44
Michael Schottenberg tut sich schwer in seiner ersten Spielzeit am Volkstheater Wien von Margarete AffenzellerSeite 47
Wolf E. Rahlfs rasante Uraufführungsinszenierung von Gianina Ca˘rbunarius „Stop the tempo!“ an der Badischen Landesbühne Bruchsal von Ralf-Carl LanghalsSeite 49
Volker Metzler gießt Goethes „Faust I“ am Theater Junge Generation in eindrückliche Bilder Dresden von Dirk PilzSeite 50
Armin Holz versetzt Wildes „Ein idealer Gatte“ in eine Welt gefälliger Künstlichkeit Bochum von Morten KansteinerSeite 51
Roberto Ciulli inszeniert Arthur Millers „Die Stunde Amerikas“ mit grotesker Eindringlichkeit Mülheim von Hans-Christoph ZimmermannSeite 53
Gösta Knothe deutet das Milieu in Gorkis „Nachtasyl“ bis zur Kenntlichkeit an Schwedt von Wolfgang BehrensSeite 54
Oliver Sturms hochformalisierte Inszenierung von Becketts „Residua“ in den Sophiensælen Berlin von Nikolaus MerckSeite 55
KolumneSeite 57
Zur Schnecke gemacht von Josef Bierbichler
Stück
Die radikale Unschuld des Kindes Edward Bonds Übersetzerin Brigitte Landes im Gespräch von Nina PetersSeite 58
„Wer da?“ von Edward BondSeite 59
Magazin
Entspannte Professional - Die 7. Tanzplattform im Theaterhaus Stuttgart von Constanze KlementzSeite 67
Möglichkeiten der Meinungsbildung - 3. Frankfurter Positionen der BHF-Bankstiftung in Frankfurt/M. von Esther BoldtSeite 68
Phänotypen der Kommunikation - Das Sprachfestival "Say it now!" von Franz Anton CramerSeite 70
Der Streik und das Schauspiel - Theater, Thesen und Tarife von Otto Paul BurkhardtSeite 71
Staatstheater Stuttgart - Angespannte Stimmung von Otto Paul BurkhardtSeite 71
Nationaltheater Mannheim von Ralf-Carl LanghalsSeite 72
Schauspielhaus Zürich - Misstöne von Felizitas AmmannSeite 72
End-Spiel - Zum Tod des ungarischen Theatermannes Péter Halász von Andreas KotteSeite 73
Bücher B. K: Tragelehn: Alt Englisches Theater Neu. von Alexander KarschniaSeite 74
Bücher Beckett Erinnerung. Hrsg. von James und Elizabeth Knowlson. von Dirk PilzSeite 74
Bücher Brecht-Lexikon von Lutz StirlSeite 75
Bücher Ernst Schumacher: Mein Brecht. Erinnerungen von Holger TeschkeSeite 75
Meldungen Seite 76
PremierenkalenderSeite 77
April 2006
ImpressumSeite 79
KommentarSeite 80
Gesinnungszüchtung von Dirk Pilz
VorschauSeite 81
Mai 2006