Aufruf zur Einsendung von deutschsprachigen Theatertexten

Für die Auswahl 2018 ist das deutschsprachige EURODRAM-Komitee auf der Suche nach im Original auf Deutsch verfassten Texten. Die Texte dürfen nicht älter als fünf Jahre sein. Sie sollten bereits uraufgeführt, aber noch nicht nachgespielt oder in eine andere Sprache übersetzt worden sein. Wohnort und Nationalität der Autor*innen sind hierbei nicht relevant. Die Texteinsendungen können von den Autor*innen selbst oder von einem Verlag stammen, müssen aber die schriftliche Einverständniserklärung der Autor*innen bzw. Verlage enthalten, dass der Text für Lesungen im Rahmen von EURODRAM-Veranstaltungen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

EURODRAM ist ein europaweit agierendes Netzwerk, das den Austausch zwischen Übersetzer*innen, Autor*innen und der europäischen Theaterszene fördert. Die unterschiedlichen Sprachkomitees stellen jeweils im Frühjahr eine Auswahl aus drei Texten zusammen – jahrweise alternierend geht es hierbei um Originaltexte und um Übersetzungen. Die Auswahl 2018 wird im April 2018 in Wien im Theater Drachengasse in szenischen Lesungen und Diskussionsrunden vorgestellt. In Anbindung an die Veranstaltung in Wien vergibt das Bundeskanzleramt Österreich außerdem ein Übersetzungsstipendium in Höhe von 1.300 Euro für die Übersetzung eines österreichischen Textes unter den Einsendungen.

Einer der ausgewählten Texte wird in Kooperation mit dem Goethe-Institut im Rahmen seiner Übersetzungsförderung in eine andere Sprache des Netzwerks übersetzt. Verlage werden gebeten, selbst nicht mehr als drei Stücke einzusenden. Interessierte Übersetzer*innen (Deutsch–Fremdsprache) können sich mit Lebenslauf, Bibliografie und einer Arbeitsprobe um eine Kooperation bewerben.

Texteinsendungen und Bewerbungen nimmt die Koordinatorin des deutschsprachigen Komitees, Ulrike Syha, unter syha@gmx.net entgegen. Einsendeschluss ist der 10.01.2018. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt Mitte März.

Weitere Informationen zur Arbeit des deutschsprachigen EURODRAM-Komitees finden Sie auf: www.eurodram.wordpress.com

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann