Imogen Kogge als Jurorin des Alfred-Kerr-Darstellerpreises 2017 ausgewählt

Die im Rahmen des 54. Theatertreffens (6. bis 21. Mai 2017) verliehenen Auszeichnung würdigt die herausragende Leistung einer jungen Schauspielerin oder eines jungen Schauspielers, in einer der zum Theatertreffen ausgewählten Inszenierungen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am Sonntag den 21. Mai im Haus der Berliner Festspiele verliehen. Der Eintritt zur Preisverleihung ist frei.

Imogen Kogge wurde 1957 in Berlin geboren, wo sie später Schauspiel an der Hochschule der Künste studierte. Nach dem Studium erhielt sie 1980 ihr erstes Engagement am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Von 1984 bis 1985 war sie bei Claus Peymann am Schauspielhaus Bochum engagiert, von wo aus sie 1985 an die Berliner Schaubühne wechselte. 1997 fokussiert sie sich auf den Arbeitsbereich Film und Fernsehen. Als Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum, am Düsseldorfer Schauspielhaus und als Gast an vielen Bühnen, wie u.a. am Schauspielhaus Zürich und am Renaissance-Theater Berlin bleibt sie dem Theater weiterhin eng verbunden. Sie erhielt zahlreiche Preise, wie den Bochumer Theaterpreis (2007), den Deutschen Filmpreis LOLA (2006), den Adolf Grimme Preis (2006), den Sonderpreis der Deutschen Akademie für Darstellende Künste (1999) und den Boy-Gobert-Preis (1982). Als Dozentin ist sie u.a. am Salzburger Mozarteum, an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und der Universität der Künste in Berlin tätig. Seit 2002 arbeitet sie zudem als Opern-Regisseurin.

Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis wurde 1991 von Judith und Michael Kerr, den Berliner Festspielen/Theatertreffen und der Pressestiftung Tagesspiegel ins Leben gerufen. Preisträger und Preisträgerinnen waren bisher u.a. Steffi Kühnert, Kathrin Angerer, Johanna Wokalek, August Diehl, Fritzi Haberlandt, Lina Beckmann, Devid Striesow, Wiebke Puls, Felix Goeser, Julischka Eichel, Kathleen Morgeneyer, Paul Herwig, Fabian Hinrichs, Julia Häusermann, Valery Tscheplanowa, Gala Othero Winter und Marcel Kohler.

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Der Fall Europa

Eine Gegendarstellung. Der iranische Regisseur Amir Reza Koohestani über seinen „Kirschgarten“ am Theater Freiburg und die Zensur im Kopf im Gespräch

Mit Atmosphäre umgeben

Ob Schauspiel, Oper oder Konzert – beim Live-Erlebnis macht die britische Szenografin Es Devlin keine Unterschiede

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner