Kunst erleben und gestalten

Internationale KlangKunstBühne 2009 für Kunstschaffende

Weiterbildung, Austausch und Inspiration von Kunstschaffenden - dafür steht die KlangKunstBühne an der Universität der Künste Berlin. International renommierte Künstler aus Musik, Theater und Bildender Kunst, wie zum Beispiel Candice Breitz und Philippe Gaulier, arbeiten von September bis November 2009 in einwöchigen Intensivworkshops disziplinübergreifend mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zusammen.

„Im Mittelpunkt der Sommerakademie steht die Erweiterung der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und das Entwickeln neuer kreativer Ausdrucksformen", sagt Daniel Ott, Künstlerischer Leiter der KlangKunstBühne. Für die KlangKunstBühne 2009 gilt: Frühbucher sparen. Der kostengünstigere Frühbuchertarif gilt bei einer Anmeldung bis zum 30. Juni 2009.

KKB_Amos05-1 72 dpi klein.jpg
Workshop der KlangKunstBühne

Die sechs Workshops der diesjährigen Gastdozenten bieten innovative Ansätze auf der Suche nach neuen Bildern, Klängen, Räumen und Figuren: Die Workshops von Jurji A. Vasiljev und Philippe Gaulier widmen sich der schauspielerischen und stimmlichen Grundlagenarbeit für Theater- und Kunstschaffende aller Disziplinen.
Das Gegenwärtige im Theater -realer und erdachter Raum, die versteckte Realität, Formen des Unsagbaren - steht im Zentrum des Workshops von César Brie. Mit der Entwicklung eigener, multimedialer (Arbeits-)Instrumente und deren Zusammenwirken setzt sich Candice Breitz auseinander. Bei Christina Kubisch wird mit Klängen von elektromagnetischen Feldern im Stadtraum experimentiert, bei Josef Anton Riedl und Michael Lentz mit Lautpoesie, akustischer Kunst, Sprechakten und elektronischen Klängen. Die künstlerischen Ergebnisse der Workshops werden im Anschluss öffentlich für alle Interessierten präsentiert.

Die KlangKunstBühne findet 2009 bereits zum sechsten Mal statt, in diesem Jahr erstmals gestaffelt: Die erste Phase läuft vom 26. September bis zum 11. Oktober, die zweite Phase vom 14. bis 29. November 2009. Alle Informationen zur KlangKunstBühne, den Workshops und der Anmeldung unter www.klangkunstbuehne.de

Professioneller Austausch in sechs Workshops
Aus dem Programm: Der Workshop „Instrumental Thinking" von Candice Breitz richtet sich an Kunstschaffende aller Disziplinen. Im Fokus steht das kollaborative Arbeiten in der Überlagerung von Performance und Klang. Die Teilnehmer versuchen sich darin, eigene ‚Instrumente' zu schaffen und als Gruppe Interaktionen zwischen den verschiedenen ‚Instrumenten' zu entwickeln. Die daraus entstehende gemeinsame Komposition wird am Ende des Workshops aufgeführt.

Philippe Gaulier richtet sich mit seinem Workshop „Neutrale Maske" an Schauspieler und Kunstschaffende aller Sparten. Im Mittelpunkt steht das Spiel. Die Teilnehmer setzen sich eine neutrale Maske auf und besichtigen die Welt. Die Maske bedeutet die Freiheit, das, was man sieht und betrachtet, nachzuahmen und damit Spaß zu haben. Ziel des Workshops ist es, die eigenen Grenzen und Freiheiten neu zu erkennen.

Foto Kubisch 72 dpi klein.jpg
Christina Kubisch

Christina Kubisch experimentiert im Workshop „Electrical Walks" mit Klängen elektromagnetischer Felder im Stadtraum. Mit speziellen kabellosen Kopfhörern machen sich die Teilnehmer auf den Weg, die Klänge dieser Stromfelder in der Umgebung aufzuspüren und aufzuzeichnen. Die elektromagnetischen Klangkompositionen werden am Ende des Workshops in Form eines live mix, eines fertigen Stückes oder auch einer Klanginstallation öffentlich vorgestellt.

KlangKunstBühne 2009 - Weiterbildung am ZIW der Universität der Künste Berlin
Die KlangKunstBühne ist ein Weiterbildungsangebot der Universität der Künste Berlin und richtet sich an Kunstschaffende aller Disziplinen. Die internationale Sommerakademie findet statt in Kooperation mit den Fakultäten Musik und Darstellende Kunst und dem Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) an der UdK Berlin. Die KlangKunstBühne ist eine interdisziplinäre Suche nach neuen Bildern, Klängen, Räumen und Figuren und läuft erfolgreich seit 2004.


KlangKunstBühne 2009
Internationale Sommerakademie am Zentralinstitut für Weiterbildung an der UdK Berlin

6 Workshops

1. Der Laut was zählt
Josef Anton Riedl, Komponist, München
Michael Lentz, Schriftsteller, Musiker, Berlin
26. September bis 4. Oktober, Kurssprache: Deutsch

2. Electrical Walks - Elektromagnetische Erkundungen im Stadtraum
Christina Kubisch, Klangkünstlerin, Berlin
Assistenz: Eckehard Güther
3. bis 11. Oktober 2009, Kurssprache: Deutsch

3. Neutrale Maske
Philippe Gaulier, Clown, Regisseur und Schauspiellehrer, Paris
In Zusammenarbeit mit Christine Ordnung
5. bis 9. Oktober 2009, Kurssprache: Englisch

4. El presente
César Brie, Schauspieler und Regisseur, Yotala (Bolivien)
14. bis 22. November 2009, Kurssprache: Spanisch / Übersetzung ins Deutsche

5. Michail Bulgakow
Jurij A. Vasiljev, Regisseur, Schauspieler und Stimmpädagoge, St. Petersburg
Mitarbeit und Übersetzung: Tomas Ondrusek
21. bis 29. November 2009, Kurssprache: Russisch / Übersetzung ins Deutsche

6. Instrumental Thinking
Candice Breitz, Videokünstlerin, Johannesburg / Berlin
Assistenz: Max Schneider
23. bis 29. November 2009, Kurssprachen: Deutsch / Englisch

Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1 - 12
10719 Berlin-Wilmersdorf
Ansprechpartnerin: Irene Kletschke
klangkunstbuehne@udk-berlin.de
030 / 31 85 - 29 06

Anmeldungen
Frühbuchertarif bis zum 30. Juni 2009: 290,- Euro pro Workshop (für Philippe Gaulier: 440 Euro)
ab dem 1. Juli 2009: 340,- Euro pro Workshop (für Philippe Gaulier: 490 Euro)

www.klangkunstbuehne.de

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Polnisch-polnischer Kulturkampf

Kunst versus Religion? Die Gesellschaft in Polen ist tief gespalten – Künstler sehen sich immer mehr mit Mechanismen der Zensur konfrontiert

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler