Schauspielhaus Graz

Grazer Theater sucht Geschichten aus der Zeit der k. u. k. Monarchie

Für eine Produktion am Schauspielhaus Graz sucht das Haus Geschichten von persönlichen Erlebnissen aus der Zeit der k. u. k. Monarchie und dem Ersten Weltkrieg.

„Persönliche Familien-, (verbotene) Liebesgeschichten, Berichte über gefallene Söhne, Väter, Brüder, verschwundene oder verschleppte Soldaten" - zu allen Themen rund um die Zeit und die Stadt Graz wünscht sich das Theater Einsendungen.

Als Kontakt steht dabei die Dramaturgie unter folgender Adresse zur Verfügung: christian.mayer@schauspielhaus-graz.com.

 

Quelle PM Schauspielhaus Graz

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann