Stimme X

Wettbewerb für zeitgenössisches Musiktheater aus Hamburg

Die am Theater Lichthof angesiedelte Produktionsplattform für zeitgenössisches Musiktheater Stimme X verfolgt den Ansatz, musikalisch-musikdramatische Formen als Varianten des zeitgenössischen Musiktheaters zu identifizieren und sie weiterzuentwickeln.

In der kommenden Spielzeit 2014/15 plant Stimme X bis zu sechs Musiktheaterprojekte zu unterstützen, die sich mit dem Thema Stimme beschäftigen. Dabei kann die Tradition des Musiktheaters bzw. der Oper eine Inspiration sein, sie soll aber den Arbeitsprozess nicht einschränken. Die Jury von Stimme X wünscht sich Offenheit hin zu allen Bereichen der Kunst, wie etwa zu Rock, Pop, Jazz, Elektronik, Klanginstallation oder Performance, um den Musiktheater-Begriff in neu zu formulieren. Auch muss es sich bei den geförderten Projekten nicht zwangsläufig um eine in sich abgeschlossene Inszenierung handeln. Es können auch Werkstattprojekte gezeigt werden, die einen Einblick in eine größere Arbeit gewähren.

Die Ausschreibung wendet sich an Hamburger Künstler, Ensembles oder Gruppen, die bereits mindestens ein professionelles Projekt erarbeitet haben. Gefördert werden Künstler oder Gruppen, die im Zeitraum Oktober 2014 bis April 2015 eine ca. zwanzigminütige Inszenierung bzw. Performance erarbeiten und in experimentell-forschender Weise mit dem Medium Stimme arbeiten möchten. Das zentrale Förderkriterium ist dabei die Güte und das Potential des experimentell-forschenden Ansatzes.Die Höchstfördersumme pro Projekt beträgt 3.500,- Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2014.

Rückfragen können per Mail an die Produktionsplattform Stimme X gerichtet werden.

Kontakt:

Produktionsplattform Stimme X

Frank Düwel & Hans-Jörg Kapp

Weidenallee 10a

20357 Hamburg

Info@Stimme-X.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: http://www.stimme-x.de/stimme-x-info.pdf

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann