UdK Berlin schreibt sechs Stipendien aus für Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften

Deutschlands erste Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften ist der Realisierung einen großen Schritt näher gekommen. Nach einer internationalen Ausschreibung sind bereits zahlreiche Bewerbungen um insgesamt sechs Stipendien eingegangen. Weitere Bewerbungen sind noch bis 15. Januar möglich.

Die geplante Graduiertenschule an der Universität der Künste Berlin ist ein postgraduales, transdisziplinäres und internationales Qualifikationsprogramm. Sie fördert herausragende Absolventinnen und Absolventen aller künstlerischen, gestalterischen und wissenschaftlichen Disziplinen, die den Austausch mit anderen Paradigmen der Wahrnehmung und des Ausdrucks suchen.

„Die Graduiertenschule soll ein Labor der Grenzüberschreitung und der Transgression sein", erklärt der Präsident der UdK Berlin, Prof. Martin Rennert. „In ihr treffen Künstler, Gestalter und Wissenschaftler aufeinander, die der Weltsicht der jeweils anderen auf den Grund gehen und sie für die eigene Arbeit fruchtbar machen wollen." Die Graduiertenschule beginnt voraussichtlich im Juni 2010.

Interessierte bewerben sich mit einem künstlerischen, gestalterischen oder wissenschaftlichen Projekt, das, in einer Disziplin verankert, die Kooperation mit einer anderen erfordert oder thematisiert. Gefördert werden auch Promovierende, deren Dissertation den direkten Austausch mit den Künsten verlangt. Die Graduiertenschule bietet ein individuell abgestimmtes Studienprogramm, die Betreuung durch künstlerische, gestalterische und wissenschaftliche Professorinnen und Professoren aller Fakultäten und die Gelegenheit zur Lehre an der UdK Berlin. Sie verleiht ihren Absolventinnen und Absolventen das Zertifikat der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften an der UdK Berlin.

Die Förderdauer beträgt zwei Jahre und kann um ein drittes Jahr verlängert werden. Der Grundbetrag des Stipendiums beträgt 1000 Euro plus Sachkostenzuschuss und gegebenenfalls Familien- und Kinderbetreuungszuschlag. Bewerber müssen ein künstlerisches oder wissenschaftliches Studium abgeschlossen haben.

Bewerbungen mit Projektskizze, Lebenslauf, Hochschulabschlusszeugnis in Kopie und Betreuungszusage eines Hochschullehrers bis 15. Januar 2010 an die Universität der Künste Berlin, Graduiertenschule, Postfach 12 05 44, 10595 Berlin. Informationen auch unter www.udk-berlin.de/graduiertenschule

Weitere Informationen:

Claudia Assmann

Leiterin der Pressestelle

Universität der Künste Berlin

Tel. 030 - 3185 2456

claudia.assmann@intra.udk-berlin.de

www.udk-berlin.de

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Der Fall Europa

Eine Gegendarstellung. Der iranische Regisseur Amir Reza Koohestani über seinen „Kirschgarten“ am Theater Freiburg und die Zensur im Kopf im Gespräch

Mit Atmosphäre umgeben

Ob Schauspiel, Oper oder Konzert – beim Live-Erlebnis macht die britische Szenografin Es Devlin keine Unterschiede

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann