«Kasimir und Karoline» eröffnet Theatertreffen

Spielplan steht

Das Berliner Theatertreffen wird am 7. Mai mit Ödön von Horváths «Kasimir und Karoline» in der Inszenierung von Johan Simons und Paul Koek am Schauspiel Köln eröffnet. Anders als in den vergangenen Jahren dominierten Autoren und Erzählweisen der Gegenwart das Theatertreffen, teilten die Berliner Festspiele mit.

«Elfriede Jelinek, Roland Schimmelpfennig, Dennis Kelly, Dea Loher, Peter Handke, Kelly Copper & Pavol Liska verdrängen Schiller, Tschechow und Shakespeare», hieß es.

So stehen auf dem Spielplan zum Beispiel auch «Diebe» von Dea Loher in der Inszenierung von Andreas Kriegenburg am Deutschen Theater Berlin, «Der Goldene Drache» von Roland Schimmelpfennig (Burgtheater,Wien) und «Die Kontrakte des Kaufmanns. Eine Wirtschaftskomödie» von Elfriede Jelinek in der Regie von Nicolas Stemann (Thalia Theater,Hamburg).

Aufgeführt werden darüber hinaus etwa «Die Stunde da wir nichts voneinander wussten» von Peter Handke in der Regie von Viktor Bodó (Schauspielhaus Graz) und «Kleiner Mann - was nun?» von Hans Fallada in der Regie von Luk Perceval (Münchner Kammerspiele).

Der Online-Kartenverkauf startet am 28. April unter www.theatertreffen-berlin.de.
ddp/nad/han

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/%C2%ABkasimir_und_karoline%C2%BB_er%C3%B6ffnet_theatertreffen/komplett/