„Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis“ geht an Sibylle Berg

Wie bereits im August dieses Jahres bekanntgegeben, wird der „Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis“ 2016 an Sibylle Berg verliehen. Am vergangenen Sonntag fand nun die Preisverleihung statt.

Der „Else-Lasker-Schüler-Dramtikerpreis“ wird seit 1993 alle zwei Jahre vom Pflaztheater Kaiserslautern verliehen. Er wurde von Pavel Fieber, dem damaligen Intendanten des Pfalztheaters Kaiserslautern, und der damaligen Kultusministerin aus Rheinland-Pfalz Dr. Rose Götte ins Leben gerufen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Neben Sibylle Berg erhielten drei weitere Autoren einen Stückepreis: Maria Milisavljevic erhielt den Preis für ihr Stück „Beben“, Nina Ender für „Polyboskomplex“ und Stephan Roiss für sein Stück „Hektora 4 3 4“. Die Preise sind mit 5.000€, 3.000€, sowie 2.000€ dotiert.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla