„Stück auf!“ - Essener Autorenpreis 2014

Stückemarathon zum Thema „Grenzgänge“

Am 25. und 26. April finden am Schauspiel Essen bereits zum dritten Mal die Autorentage „Stück auf!“ zum Thema „Grenzgänger“ statt, bei denen während des zweitägigen Marathons aus den acht verbliebenen Texten das Siegerstück ermittelt wird.

Die acht Autoren, die sich gegen 97 andere Einsendungen durchsetzen konnten sind:

• Achim Stegmüller „Drei Finger für das Glück“

• Christian Maly-Motta „GRENZGÄNGER oder das Lied vom bösen Spiel“

• Karin Strauß „Herr Metitsch“

• Georg Münzel „Hiroshimaplatz“

• Akın E. Şipal „Santa Monica“

• Henriette Dushe „Von der langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke“

• Ute Bierbaum „die schweizer krankheit“

• Jan-Christoph Hauschild „O Tennenbaum“

Die ausgewählten Stücke werden am 26. April in der Studio-Spielstätte Case von Schauspielern des Essener Ensembles in Form von szenischen Lesungen präsentiert, an die sich direkt die Verkündung des Siegerstücks anschließt. Das Gewinnerstück, das mit 5.000€ prämiert wird, wird dann in der Spielzeit 2014/15 am Schauspiel Essen uraufgeführt. Zum Auftakt der Autorentage findet am 25. April in der Casa des Schauspiel Essen die Uraufführung des letztjährigen Siegerstückes „Eine Blume als Gegenwehr“ von Katja Wachter statt.

Mehr Infos unter http://www.schauspiel-essen.de/stueck-auf/

Quelle: PM Theater und Philharmonie Essen GmbH

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/%E2%80%9Est%C3%BCck_auf%21%E2%80%9C_-_essener_autorenpreis_2014/komplett/