Alfred-Kerr-Darstellerpreis 2011 geht an Lina Beckmann

Großer Triumph der 30-jährigen Schauspielerin des Schauspiel Köln

Die Jurorin Eva Mattes hat beim Theatertreffen 2011 den Gewinner des Alfred-Kerr Darstellerpreises ermittelt.

Den Preis für eine besondere schauspielerische Leistung im Rahmen des Theatertreffens 2011 in Höhe von 5.000,- erhält Lina Beckmann für ihre zwei hervorragenden Kreationen: in der Trilogie „Das Werk/Im Bus/Ein Sturz“ von Elfriede Jelinek, Regie – Karin Beier und als Warja in Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ in der Inszenierung von Karin Henkel am Schauspiel Köln.

Eva Mattes: „Lina Beckmann ist mir nahegerückt durch ihr Spiel und hat mich das ganze Theatertreffen hindurch begleitet. Sie hat mich nicht mehr losgelassen, und bei all‘ meiner Liebe zu den anderen hoffnungsvollen Begabungen, ließ sie sich nicht verdrängen. She’s a natural woman und sie beherrscht die Bühne“.

Die Preisträgerin konnte leider ihren Preis nicht persönlich entgegennehmen, da sie am gleichen Tag um 19.00 Uhr wieder in „Das Werk/Im Bus/Ein Sturz“ in Schauspiel Köln auf der Bühne stehen muß. Stattdessen wurde bei der Preisverleihung das einen Tag davor aufgezeichnete Gespräch zwischen ihr und Eva Mattes eingespielt.

Lina Beckmann, geb. 1981 in Hagen, hat an der Westfälischen Schauspielschule Bochum studiert. Nach den Engagements in Bochum und Zürich gehört sie seit 2007 zum Ensemble des Schauspiels Köln. Bereits 2010 war sie mit zwei Produktionen ihrer Heimatbühne beim Theatertreffen zu sehen („als Erna in „Kasimir und Karoline“, Regie: Johan Simons und in „Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen“ in der Inszenierung von Karin Beier). Lina Beckmann hat auch einige Filmrollen in ihrer Karriere und hat bereits in zwei „Tatort“-Fernsehfilmen mitgespielt.

Der zum 17. Mal verliehene Alfred-Kerr-Darstellerpreis wurde 1991 von der Familie Kerr und der Pressestiftung Tagesspiegel gestiftet. Mit dem Preis wird die herausragende Leistung eines/r NachwuchsschauspielerIn ausgezeichnet, der/die in einer der zum Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen mitwirkt.

Seit 1991 wurden folgende Künstler mit dem Preis geehrt: 1991 Steffi Kühnert, 1992 Torsten Ranft, 1993 Daniel Morgenroth, 1994 Caroline Ebner, 1999 Johanna Wokalek, 2000 Kathrin Angerer, 2001 August Diehl, 2002 Bettina Stucky, 2003 Fritzi Haberlandt, 2004 Devid Striesow, 2005 Wiebke Puls, 2006 Felix Goeser, 2007 Julischka Eichel, 2008 Niklas Kohrt, 2009 Kathleen Morgeneyer, 2010 Paul Herwig.

Jagoda Engelbrecht

Foto/Copyright: Marie Köhler

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Polnisch-polnischer Kulturkampf

Kunst versus Religion? Die Gesellschaft in Polen ist tief gespalten – Künstler sehen sich immer mehr mit Mechanismen der Zensur konfrontiert

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker