Am 17. Oktober 2009 erhält der Wiener Autor Peter Danzinger den Augsburger Dramatikerpreis

Laudatio von Kai Festersen

Das S'ensemble Theater hat 2005 erstmals den Augsburger Dramatikerpreis ins Leben gerufen und ebenso wie 2007 für Kurzdramen ausgelobt.

Die Laudatio hält Kai Festersen, künstlerisch-pädagogischer Betriebsleiter der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Redakteur des ZDF Theaterkanal und Regisseur.

Den dritten Augsburger Dramatikerpreis gibt es 2009 in Kooperation mit der mindmedia GmbH zum ersten Mal für ein abendfüllendes Stück. Gesucht wurde ein Text, der sich mit Phänomenen der Kommunikation und deren Entwicklung in den letzten 10 bis 20 Jahren beschäftigt. Zur Jury gehörten Kai Festersen, Elke Seidel (Kulturamt Stadt Augsburg), Peter Dempf (Autor, Lehrer - Augsburg) und Dr. Sebastian Seidel (Theaterleiter S'ensemble Theater, Regisseur, Autor).

Der Gewinner ist der Wiener Peter Danzinger mit dem Stück "Hurra, wir mailen noch". Die Preisverleihung ist am 17. Oktober 2009 um 19 Uhr im S'ensemble Theater. Die Uraufführung beginnt um 20.30 Uhr.

Weitere Informationen:
S'ensemble Theater i.d. Kulturfabrik
Augsburgs Bühne für zeitgenössisches Theater
Theaterleiter: Dr. Sebastian Seidel
Bergmühlstraße 34 (Eingang Walterstraße)
D-86153 Augsburg

Pressekontakt:
presse@sensemble.de
Email: info@sensemble.de
Telefon: 0049 (0) 821-34 94 666; Fax: 0049 (0) 821-34 94 668
www.sensemble.de
www.augsburger-dramatikerpreis.de

Das S'ensemble Theater ist die einzige freie, professionell arbeitende Bühne in Augsburg. Sie widmet sich überwiegend zeitgenössischer Dramatik mit einem Schwerpunkt auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen. Das S'ensemble Theater hat sich seit der Eröffnung der eigenen Spielstätte im Jahr 2000 konsequent als Uraufführungstheater etabliert (über 20 Uraufführungen) und dafür Preise gewonnen (u.a. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg für die Stücke von Sebastian Seidel). Neben der Priorität auf Uraufführungen stehen auch Deutsche Erstaufführungen auf dem Spielplan (z.B. das Stück  How to kill the president  des kroatischen Autors Miro Gavran). Und auch Projekte wie die Theaternacht  Quickies Augsburg  oder der Augsburger Dramatikerpreis bemühen sich stets darum, wichtige aktuelle Themen aufzuspüren und jenseits der Medien zu diskutieren sowie sich mit lokalen Institutionen und überregionalen Künstlern auszutauschen. Einzelne Arbeiten des S' ensemble Theaters wurden mit Förderungen durch den Bezirk Schwaben, den Kulturfonds Bayern und den Fonds Darstellender Künste gewürdigt. Bei Kulturveranstaltungen der Stadt Augsburg beteiligt sich das S ensemble Theater mit eigenen Projekten und Beiträgen (z.B.  Mozart in Paradise oder Der Weltmeister von Peter Danzinger für das Mozart-Jahr: SZ:  überzeugender Kontrapunkt innerhalb des Augsburger Mozartjahrs). Das S'ensemble Theater wird derzeit gefördert durch: Stadt Augsburg, Freistaat Bayern, Stadtsparkasse Augsburg, LEW/Lechwerke AG und mindmedia GmbH.

Aktuelle Artikel  bei Open PR:

http://www.openpr.de/news/335313/Wahlschlacht-Das-neue-Stueck-von-Sebastian-Seidel-wurde-am-25-Juli-in-Augsburg-uraufgefuehrt.html
http://www.openpr.de/news/339308/Am-17-Oktober-2009-erhaelt-der-Wiener-Autor-Peter-Danzinger-den-Augsburger-Dramatikerpreis.html
Link zum Interview auf Bayern 2 Theaterleiter Sebastian Seidel mit Moderator Peter Jungblut über unseren Blog http://sensemble.theaterblogs.de/

Zum Pressebereich:
http://www.datenmatrix.de/sensemble-presse/
S'ensemble Theater i.d.  Kulturfabrik                                                                                                                                           
Bergmühlstraße 34 (Eingang Walterstraße)
D-86153 Augsburg

Organisation - Presse - Öffentlichkeit:
Anne Schuester | Tina Bühner
Email: presse@sensemble.de
Telefon: 0049 (0) 821-34 94 666
Fax: 0049 (0) 821-34 94 668
www.sensemble.de

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan