Autorentheatertage Würzburg

Sarah Trilsch erhält Leonhard-Frank-Preis

Wie nachtkritik vermeldet, wurde Sarah Trilsch bei den diesjährigen Autorentheatertagen des Würzburger Mainfranken Theaters für ihr Stück "Ich und die Weltmeere. Weil die Tür vom U-Boot klemmte" mit dem Leonhard-Frank-Preis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Sarah Trilsch wurde 1986 in Dresden geboren. Sie studierte am Deutschen Literaturinsitut in Leipzig und nahm am Lehrgang Szenisches Schreiben von UniT Graz Teil. Im Zentrum ihres Siegerstückes stehen Gespräche von drei Wachmännern eines Museums. Sie sind auf der Basis realer Gespräche entstanden, die Sarah Trilsch mit Leipziger Wachmännern geführt hat.


Quelle: nachtkritik

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Neu:Markt

Neu:Markt
Arbeitsbuch zum Theater Neumarkt Zürich

- 83%

Print € 3,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels