berliner kindertheaterpreis

Milena Baisch gewinnt den Kindertheaterpreis des Grips Theaters

Das Stück „Die Prinzessin und der Pjär" gewinnt den berliner kindertheaterpreis 2013 des Grips Theaters. Aus 75 Einsendungen hatte die Jury sich für den Text der Autorin Milena Baisch entschieden.

1976 in Wuppertal geboren, studierte Baisch Drehbuch in Berlin. Sie veröffentlichte bereits Drehbücher, Jugendromane und Kinderbücher. „Die Prinzessin und der Pjär" ist ihr erstes Theaterstück.

Die Auszeichnung ist mit 4 000 Euro Preisgeld und einer Uraufführung am Grips Theater verbunden. Seit 2005 fördert der Preis im Zwei-Jahres-Turnus junge Dramatiker speziell für das Kindertheater.

 

Quelle: PM Grips Theater

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Der Fall Europa

Eine Gegendarstellung. Der iranische Regisseur Amir Reza Koohestani über seinen „Kirschgarten“ am Theater Freiburg und die Zensur im Kopf im Gespräch

Mit Atmosphäre umgeben

Ob Schauspiel, Oper oder Konzert – beim Live-Erlebnis macht die britische Szenografin Es Devlin keine Unterschiede

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels