BKM-Preis Kulturelle Bildung 2017 verliehen

Der BKM-Preis Kulturelle Bildung wurde zum neunten Mal von der Staatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen. Ausgezeichnet werden alljährlich Projekte, die Kunst und Kultur innovativ und nachhaltig vermitteln. Aus 100 Einsendungen wurden jeweils zehn Stücke nominiert, die eine Prämie von 5 000 Euro erhielten.

Zu den prämierten Projekten gehört das Schauspiel Dortmund mit dem Künstlerkollektiv "Tools for Action", welche für ihre „Spiegel-Barrikade“ ausgezeichnet wurden. Es handelt sich dabei um eine soziale Plastik, welche aus aufblasbaren Würfeln besteht und im Juni 2016 einen geplanten Aufmarsch von Rechtsextremisten stoppen sollte.

Den mit 20 000 Euro dotierten Preis erhält die Komische Oper Berlin mit ihrem Projekt „Eine Opernreise. Auf den Spuren der Gastarbeiterroute“, die auf Flucht- und Migrationsbewegungen aufmerksam machen soll.

Ausgezeichnet wurde auch das Projekt "All Included" des Berliner Jugend Museums, welches sich gemeinsam mit Schulen und weiteren Projektpartnern mit der Vermittlung vielfältiger Lebensweisen beschäftigt.

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/bkm-preis_kulturelle_bildung_2017_verliehen/komplett/