Deutscher Kindertheaterpreis 2014 und Deutscher Jungendtheaterpreis 2014

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Die Verleihung der beiden Preise fand am 4. Dezember 2014 in Frankfurt am Main statt.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2014 wurde Jens Raschke für sein Stück „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“. Der Deutsche Jugendtheaterpreis 2014 ging an „Monster“ von David Greig und Barbara Christ für die Übersetzung aus dem Englischen.

Die beiden Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert und gelten als wichtigste deutsche Staatspreise für dramatische Literatur für Kinder und Jugendliche.

Quelle: PM Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Staging Postdemocracy

Wir lebten in postdemokratischen Zeiten, die gewählten Strukturen hätten ihre Macht…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler