Jürgen Schitthelm

Intendant der Berliner Schaubühne wird mit Preis des Internationalen Theaterinstitutes geehrt

Das Internationale Theaterinstitut - Zentrum Deutschland verleiht seinen Preis zum Welttheatertag an Jürgen Schitthelm. Die Preisverleihung findet am Montag (21.05.2012) im Kunstquartier Bethanien in Berlin statt.

Schitthelm wurde 1939 in Berlin geboren. Nach einem Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Publizistik an der Freien Universität gründete er 1962 die Schaubühne am Halleschen Ufer, die seit dem Umzug im Jahr 1981 als Schaubühne am Lehniner Platz weitergeführt wurde. Von 1987 bis 1991 war er alleiniger Direktor und Gesellschafter des Privattheaters. Seit 1991 leitet er die Schaubühne gemeinsam mit Friedrich Barner, der 2008 zweiter Gesellschafter des Theaterbetriebs wurde. 1999 stellte Schitthelm die Schaubühne mit einer neuen künstlerischen Leitung (Thomas Ostermeier, Sasha Waltz, Jens Hillje, Jochen Sandig) in der Stadt, im Land, aber auch international neu auf.

Seit seiner Gründung 1962 hat das Theater in 49 Spielzeiten 583 Gastspiele mit 1526 Vorstellungen absolviert. Heute gehört das Haus mit rund 80 bis 100 Vorstellungen pro Jahr im Ausland zu den Theatern, die international außerordentlich präsent sind. Die Schaubühne arbeitet mit den höchsten öffentlichen Zuschüssen (mehr als 12 Mio. Euro), die ein Privattheater in Deutschland erhält, dazu spielt das Unternehmen noch einmal vier Millionen Euro jährlich selbst ein, davon ungefähr die Hälfte aus internationalen Gastspielen und Koproduktionen.

Schitthelm steuere das Unternehmen Schaubühne mit Verantwortung und Risikobereitschaft, sodass künstlerische Wagnisse immer wieder möglich würden und Künstler sich ihrer Freiheiten sicher sein könnten, erklärt Michael Freundt vom Internationales Theaterinstitut - Zentrum Deutschland. „Theater ist ein permanentes Risiko", sagt Schitthelm.

Mit dem Preis des Internationalen Theaterinstituts werden anlässlich des Welttheatertages (27. März) herausragende Persönlichkeiten des Theaterlebens in Deutschland ausgezeichnet, deren Wirken in besonderer Weise auf die Darstellenden Künste weltweit ausstrahlt. Bisherige Preisträger sind u.a. George Tabori, Pina Bausch, Thomas Langhoff, Tankred Dorst, William Forsythe und Gert Voss.


Quelle: Internationales Theaterinstitut - Zentrum Deutschland

Im September 2012 erscheint im Verlag Theater der Zeit das 600-Seiten starke Hardcover-Buch "50 Jahre Schaubühne", herausgegeben von Jürgen Schitthelm.

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Milo Rau

Milo Rau