- Anzeige -

Kleist-Förderpreis geht an Lars Werner

Der Dramatiker Lars Werner wird für sein Stück „Weißer Raum“ mit dem Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker ausgezeichnet. Der Preis ist mit 7 500 Euro dotiert und mit einer Aufführungsgarantie verbunden.

Lars Werner wurde 1988 in Dresden geboren und studierte Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Skulptur am Camberwell College London und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Er war von 2016 bis 2017 Stipendiat der Contemporary Arts Alliance Berlin und gründete 2017 das Berliner Ringtheater, das sich neuer Dramatik und neuen performativen Formen widmet. Seine Stücke wurden bisher am Deutschen Theater Berlin, an der Volksbühne, am Ballhaus Ost und am Hans-Otto-Theater Potsdam aufgeführt, meistens in Werkstattinszenierungen.

Werners Stück „Weißer Raum“ setzte sich unter 107 eingereichten Manuskripten durch. „Mit schonungsloser Genauigkeit zeigt der Dresdner Autor Lars Werner in seinem Stück „Weißer Raum“ eine Welt, in der Rechtspopulismus den Alltag bestimmt. In schlichten, höchst präzisen Dialogen entstehen Figuren, deren Sprache vertraut und gleichermaßen abstoßend ist“, so die Jury. „Ein gefährlicher, verstörender und kontroverser Text, dessen Aktualität eine Bereicherung für das Theater ist.“

„Weißer Raum“ wird jetzt am 7. Juni bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen uraufgeführt. Danach folgen die offizielle Preisverleihung und die Premiere in Frankfurter/Oder bei der Eröffnung der Kleist-Festtage am 11. Oktober.

Die Stadt Frankfurt (Oder), das Kleist-Forum, die Ruhrfestspiele Recklinghausen und die Dramaturgische Gesellschaft vergeben alljährlich den Kleist-Förderpreis an junge Dramatikerinnen und Dramatiker, die nicht älter als 35 Jahren sind und die sich mit einem nicht uraufgeführten Theatertext bewerben.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

In Moralgewittern

Die problematischen Parallelen in der Sprache des Zentrums für Politische Schönheit und ihres jüngsten Gegners, des AfD-Politikers Björn Höcke

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler