Ludwig-Mülheims-Theaterpreis 2013

Dea Loher wird am 3. November ausgezeichnet

Die Dramatikerin Dea Loher wird am 3. November mit dem Ludwig-Mülheims-Theaterpreis 2013 ausgezeichnet.

In der Jurybegründung heißt es, ihre Stücke zeichneten sich aus durch „Vielfältigkeit durch eine kunstvolle, facettenreiche, unbestechliche Sprache und sind geprägt von der Frage nach den ersten und den letzten Dingen, von der Frage nach Schuld und Erlösung."

Loher wurde 1964 in Traunstein geboren und schreibt nach einem Studium der Germanistik und Philosophie in München bereits seit über 20 Jahren für die Bühne. Sie hat inzwischen mehr als 15 Dramen verfasst. Der Preis wird ihr nach der Aufführung ihres Stücks „Am schwarzen See" im Saal des Deutschen Theaters verliehen.

Quelle: PM Deutsches Theater

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm