Publikumspreis der TheaterGemeinde geht an das Deutsche Theater Berlin

Mit Ferdinand von Schirachs „Terror“ in der Inszenierung von Hasko Weber erhält das Deutsche Theater Berlin zum zweiten Mal in Folge den Publikumspreis „Aufführung des Jahres 2015/16“ der Berliner TheaterGemeinde.

Zur „Aufführung des Jahres 2014/15“ wurde Ingmar Bermans "Herbstsonate" in der Regie von Jan Bosse gewählt.
„Terror“ wurde am 3. Oktober 2015 am Deutschen Theater uraufgeführt.
Die Preisverleihung findet am 29. März im Anschluss an die Vorstellung im Deutschen Theater statt.

Der Preis wird seit 1982 jährlich von den Mitgliedern der Berliner TheaterGemeinde verliehen.

Die TheaterGemeinde Berlin wurde 1963 als gemeinnütziger Verein gegründet und ist mit über 12.000 Mitgliedern eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Helenes Auto

Der Künstler Olaf Nicolai und die Dramaturgin Sabrina Zwach über Helene Weigels Mercedes Ponton und das Projekt „Brecht in der Auto-Werkstatt“ im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

Lieber Frank

Es ist mir eine große Freude, einen kurzen Beitrag zu Deiner so erfolgreichen Zeit als…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler