Salzburger Festspiele

Young Directors Award für Mokhallad Rasem

Der „Young Directors Award“ der Salzburger Festspiele 2013 geht an den belgisch-irakischen Regisseur Mokhallad Rasem.

Die Jury bestehend aus Michael Köhlmeier, Helga Rabl-Stadler, Brigitte Hobmeier, Thaddäus Ropac und Ulrich Khuon ehrte Mokhallad Rasem für eine freie Bearbeitung von Shakespeares „Romeo und Julia“. Der vom Schreibgerätehersteller ‚Montblanc‘ finanzierte Preis wurde zum zwölften Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Der 1982 in Bagdad geborene Mokhallad Rasem arbeitete dort zunächst am irakischen Nationaltheater, bevor er 2006 als freier Regisseur nach Antwerpen zog. „Romeo und Julia“ ist auch seine Debüt-Produktion am Toneelhuis in Antwerpen, wo er nun als fester Regisseur engagiert ist.

Quelle: Salzburger Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla