Staatstheater Kassel zweifach ausgezeichnet

„Bakchen“ beste Inszenierung und Anke Stedingk beste Schauspielerin bei den Hessischen Theatertagen 2009

Gleich in zwei Kategorien ist das Staatstheater Kassel am vergangenen Wochenende bei den Hessischen Theatertagen 2009 in Marburg ausgezeichnet worden.

Der Preis für die beste Inszenierung ging an „Bakchen“ in der Regie von Gustav Rueb, und den Preis für die beste schauspielerische Leistung erhielt Anke Stedingk; die Preise sind jeweils mit 3.500 Euro dotiert.

In der Begründung der Jury, bestehend aus Kristina Stockmann („Freundeskreis Hessisches Landestheater Marburg e.V.“), Kariona Kupka (Fachdienst Kultur der Universitätsstadt Marburg) und Herbert Fuchs (Theaterkritiker), heißt es zu Gustav Ruebs Inszenierung u.a.:

„In der Aufführung verbinden sich in eindrucksvoller Weise Bilder, wahre „Blutbilder“, die zu einer fremden, bedrohlichen archaischen Welt gehören, mit Bildern aus unserer Zeit der fünfziger und sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Das Archaische in Gestalt des Dionysos und seiner Bakchen bricht in die moderne Welt aus Langeweile, Biederkeit und schäbiger Gewöhnlichkeit mit einer alles sprengenden Urkraft herein, verändert alle und alles und lässt am Ende gebrochene Menschen zurück. (…) Die Kasseler Inszenierung, in der Text, Bühnenbild und hervorragende Schauspielerleistungen eine große Wirkung entfalten, zeigt die verstörende Aktualität des fast 2500 Jahre alten antiken Dramas.“

Anke Stedingk überzeugte die Jury durch ihre intensive und differenzierte Darstellung der Mutter des Pentheus in „Bakchen“: „Sie spielt die Wilde, die Orgiastische, die „Zerfleischerin“, aber auch die grenzenlos Naive derart intensiv, dass man als Zuschauer geneigt ist, ihr zuzurufen, dass sie einem grausamen Irrtum aufgesessen ist und statt eines Löwen ihren Sohn erlegt hat. Aber auch den quälenden Moment der Erkenntnis weiß Anke Stedingk eindringlich zu vermitteln, als sie am Ende in all ihrem Elend als Jammerbündel auf der Bühne steht.“

Am Mittwoch, 17. Juni, ist „Bakchen“ wieder im Kasseler Schauspielhaus zu sehen. Weitere Vorstellungen am 23.06., 26.06. und 27.06. Karten unter Tel (0561) 1094-222.

Foto und weitere Informationen: www.staatstheater-kassel.de

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker