Tanzfonds Erbe

Förderung von künstlerischen Projekten zum Kulturerbe Tanz

Die Jury des von der Kulturstiftung des Bundes initiierten Tanzfonds Erbe hat am 23. Februar aus 33 eingereichten Anträgen 15 zu fördernde Projekte ausgewählt.

In seiner dritten Förderrunde vergab der Tanzfonds Erbe insgesamt 611.953,- Euro. Unter anderem wurde die Rekonstruktion von Gerhard Bohners Stück „Zwei Giraffen tanzen Tango“ von 1980 durch den Choreografen Helge Letonja ausgewählt. Absurde Szenarien und assoziative Elemente prägen das heute fast vergessene Werk aus Bohners Bremer Zeit. Mit „City Dances 2016“ bringt die Company Mouvoir Anna Halprins Walk-Performances nach Köln. Die Interventionen entstanden in den 1970ern in San Francisco und waren ein starkes politisches Statement in einer Stadt, die durch Rassenunruhen aufgeheizt war. Für „Shape Shifter“ analysiert der amerikanische Choreograf Trajal Harrell den Einfluss von Loïe Fullers Werken auf Mode- und Körperkonzepte im 20. Jahrhundert. Die erstmalige Gastspielförderung ermöglicht zudem Aufführungen von Tanzfonds Erbe-Projekten u. a. in Santiago de Chile, Kopenhagen, Novi Sad und Timișoara.

Die Mitglieder der Jury, Dr. Kerstin Evert, Dr. Katja Schneider und Bettina Wagner-Bergelt, begründeten ihre Auswahl: „Der Blick der geförderten Institutionen und Künstler auf das Erbe ist persönlich und einfallsreich. Sie laden das Publikum ein, unbekannte Facetten der Tanzgeschichte zu entdecken.“ Hortensia Völckers, künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, sagte: „Ich habe mich über die große Vielfalt der Projekte gefreut und begrüße, dass das Thema Tanzerbe nicht nur im Rahmen von Bühnenpräsentationen, sondern auch mit Ausstellungen, Installationen und Filmen vermittelt wird.“

Seit 2012 fördert Tanzfond Erbe künstlerische Projekte zum Tanzerbe des 20. Jahrhunderts. Der ursprünglich auf zwei Förderrunden begrenzte Tanzfonds Erbe wurde 2014 aufgrund seines Erfolgs um drei Jahre verlängert. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 30. September 2015. Die Jurysitzung findet voraussichtlich im Dezember 2015 statt.

Weiterführende Links

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Neu:Markt

Neu:Markt
Arbeitsbuch zum Theater Neumarkt Zürich

- 83%

Print € 3,00 € 18,00

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner