Wyrypajew erhält Dramatikerpreis

Preisverleihung im Mai im Schauspiel Köln

Der russische Schriftsteller Iwan Wyrypajew und sein Übersetzer Stefan Schmidtke erhalten für ihre vier bisher im deutschsprachigen Raum inszenierten Bühnenstücke den Jürgen Bansemer & Ute Nyssen Dramatikerpreis 2009.

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis, der in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen wird, möchte dazu beitragen, bereits gespielte deutschsprachige sowie ins Deutsche übersetzte ausländische Autoren zu weiterer Professionalisierung zu verhelfen.

Preisträgerin des Vorjahres war Juli Zeh mit ihrem Stück "Corpus Delicti". Der 1974 in Irkutsk, Sibirien geborene Iwan Wyrypajew erhält den Preis am 27. Mai im Schauspiel Köln für seine Stücke "Träume", "Sauerstoff", "Genesis Nr. 2" und "Juli".

Foto: Henschel Schauspiel

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Milo Rau

Milo Rau