Günter Grass ist tot

Der Autor und Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren in einer Lübecker Klinik, dies teilt der Steidl-Verlag via Twitter mit.

Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren. Im Zweiten Weltkrieg zog man ihn als Luftwaffenhelfer ein, nach der Verwundung als Soldat war er bis 1946 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft in Bayern. Nach einer Steinmetzlehre in Düsseldorf studierte er von 1948 bis 1952 Grafik und Bildhauerei an der Düsseldorfer Kunstakademie. Mit seinem Erstlingsroman „Die Blechtrommel“ (1959), für den er 1999 auch mit dem Literarturnobelpreis ausgezeichnet wurde, gelangte er zu weltweiter Berühmtheit. Als Mitglied der Gruppe 47 setzte er sich für die Erneuerung deutscher Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg ein. Grass gilt als einer der bedeutendsten Künstler und Intellektuellen des Landes.

Neben seinem Schaffen als Romanautor, Lyriker und Dramatiker prägte Grass auch immer wieder gesellschaftspolitische Diskussionen. Er unterstützte Willy Brandts Aussöhnungspolitik mit Polen und war zeitweise Parteimitglied der SPD. 2006 sorgte Grass' autobiographischer Text „Beim Häuten der Zwiebel“ für Aufsehen. Darin enthüllte er, dass er sich im Zweiten Weltkrieg zur U-Boot-Truppe gemeldet habe, zur Waffen-SS einberufen worden sei und im Jahr 1944 in Dresden seinen Dienst als Panzerschütze angetreten habe. 2012 befeuerte er mit einem Israel-kritischen Gedicht eine öffentliche Diskussion.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Polnisch-polnischer Kulturkampf

Kunst versus Religion? Die Gesellschaft in Polen ist tief gespalten – Künstler sehen sich immer mehr mit Mechanismen der Zensur konfrontiert

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan