Michael Mechel ist tot

Der Schauspieler verstarb im Alter von 69 Jahren in Leipzig

Nach langer und schwerer Krankheit ist der 1945 geborene Schauspieler Michael Mechel am 6. März in Leipzig verstorben. Bekannt wurde Mechel – noch unter seinem Geburtsnamen Karl-Michael Balzer – für seine Darstellung des jugendlichen Karl Horber in dem Antikriegsfilm „Die Brücke“ (1959) in der Regie von Bernhard Wicki.

Seine Theaterlaufbahn führte ihn an verschiedenste deutsche Bühnen, u.a. zum Landestheater Thüringen, dem Staatstheater Braunschweig, den Städtischen Bühnen Bielefeld sowie freischaffend nach München und Hamburg. Unter der Intendanz von Wolfgang Engel wechselte Mechel 1997 ans Schauspiel Leipzig und gehörte bis zur Spielzeit 2002/03 zu den Protagonisten des Ensembles. Nach 2001 verschlimmerte sich durch einen Bühnenunfall ein altes Rückenleiden und er musste zum 30.4.2002 schweren Herzens seine Arbeit aufgeben.

Quelle: Schauspiel Leipzig

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Staging Postdemocracy

Wir lebten in postdemokratischen Zeiten, die gewählten Strukturen hätten ihre Macht…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner