Schauspielerin Lieselotte Rau gestorben

Die Schauspielerin Lieselotte Rau ist bereits am 30. Dezember im Alter von 88 Jahren verstorben. Eine Traueranzeige erschien am 14. Januar im Berliner Tagesspiegel. Rau wurde in 1929 in Osnabrück geboren und absolvierte ihr Schauspielstudium an der Schauspielschule Düsseldorf. Sie begann ihre Karriere 1951 in Salzburg, von 1954 bis 1964 war sie am Staattheater Stuttgart engagiert, danach an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. Dort spielte sie ihre wichtigsten Rollen, unter anderen in der Uraufführung von „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade“ von Peter Weiß und in der Inszenierung von Thomas Bernhards „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ in der Regie von Dieter Dorn. 1969 wurde Lieselotte Rau mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Staging Postdemocracy

Wir lebten in postdemokratischen Zeiten, die gewählten Strukturen hätten ihre Macht…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Neu:Markt

Neu:Markt
Arbeitsbuch zum Theater Neumarkt Zürich

- 83%

Print € 3,00 € 18,00

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann