«Demo-Konzert» gegen Abriss der Kudamm-Bühnen

Berlin (ddp). Mit einem «Demo-Konzert» wollen Künstler und Prominente am Montag (30. März) gegen den Abriss der historischen Kudamm-Bühnen in Berlin-Charlottenburg protestieren.

Bislang hätten fast 190 000 Bürger gegen den Abriss unterschrieben, teilte der Vorsitzende des Vereins «Rettet die Kudamm-Bühnen», Otfried Laur, am Donnerstag mit.

Das Open-Air-Konzert soll am Montag von 16.00 bis 21.00 Uhr vor den Theatern am Kurfürstendamm stattfinden. Erwartet werden beispielsweise Andrej Hermlin und sein Swing Dance Orchestra, das Salon-Orchester Berlin, Gabi Decker, Edith Hancke und Klaus Sonnenschein sowie Herbert Köfer.

Anfang Dezember war beschlossen worden, dass die beiden Theater beim Umbau des Kudamm-Karrees weichen müssen und stattdessen in dem Komplex eine neue Bühne errichtet wird.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann