Anerkennung für das Theater Lübeck

Zuschusserhöhung und volle Tarifgebundenheit

Die Theater Lübeck gGmbH erhält in den Jahren 2012 bis 2018 einen jährlichen städtischen Zuschuss von 7 Mio. Euro, rund 360.000 Euro mehr als zuvor. Das ergab die Lübecker Bürgerschaftssitzung vom 23.02.2012.
Außerdem wird die Theater Lübeck gGmbH schnellstmöglich zurück in die Vollmitgliedschaft des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Schleswig-Holstein zurückkehren. Alle Mitarbeiter/innen, die tarifgebunden sind, nehmen damit wieder an den Tariferhöhungen teil, die nach dem 01. Januar 2012 vereinbart werden.
»Die Hansestadt Lübeck zeigt mit ihrer Entscheidung für eine Erhöhung des Zuschusses, dass sie anerkennt, dass die Theater Lübeck gGmbH in den Jahren 2007 bis 2011 einen harten Sparkurs absolviert hat. Die Zuschusserhöhung ist ein deutliches Signal, dass die Stadt sich an den tariflichen Personalkostenerhöhungen beteiligt, die das Theater trotz kontinuierlicher Steigerung der Einnahmen und hoher Einsparungen nicht alleine auffangen kann. Die Erhöhung auf 7 Mio. Euro für die kommenden sieben Jahre ist ein gutes Ergebnis. Die Summe sorgt jedoch lediglich 2012 für einen ausgeglichenen Haushalt, ab 2013 werden weitere Sparmaßnahmen wirken müssen«, erklärt Christian Schwandt, Geschäftsführender Direktor des Theater Lübeck.
Um eine Zielvereinbarung zu erarbeiten, die mit einer Laufzeit von sechs Jahren den weiteren Kurs des Theaters vorbestimmt, werden in den kommenden Monaten weitere Verhandlungen zwischen der Hansestadt Lübeck und der Theater Lübeck gGmbH stattfinden.

Quelle: PM Theater Lübeck gGmbH

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

Erst streicht die Stadt dem Autorentheaterprojekt Wiener Wortstätten die Förderung – dann droht ein EU-Projekt zu platzen. Mitgründer Bernhard Studlar im Gespräch

Brechts Galilei

1 1938 vollendet Brecht in Skovsbostrand im dänischen Exil die erste Fassung seines…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Trauer um Ulrike Zemme

Ulrike Zemme, Chefdramaturgin des Theaters in der Josefstadt, ist im 62. Lebensjahr nach…

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker