Bühnenverein kritisiert Theaterpolitik in Hagen

Der Deutsche Bühnenverein fordert von der Stadt Hagen eine sachgerechte Auseinandersetzung mit dem Stadttheater. „Was sich zurzeit in Hagen kulturpolitisch ereignet, ist haarsträubend und kurzsichtig“, äußerte Rolf Bolwin, Direktor und Vorstand des Deutschen Bühnenvereins, heute in Köln.

Der Stadtrat wolle bei einem Zuschuss von ca. 15 Millionen Euro 1,5 Millionen Euro sparen. Der Bühnenverein sieht dies als unrealistisch an. Die geplante Zuschusskürzung würde einen Abbau von bis zu 40 Stellen bedeuten, was bei einem Personal von 250 Leuten schwer ins Gewicht fiele. Außerdem sei ein Intendant für die Umsetzung eines guten künstlerischen Programms zuständig und weniger für utopische Haushaltsbeschlüsse. Der Bühnenverein hat der Stadt Hagen bereits Hilfe angeboten, um die Situation am Theater wieder in den Griff zu bekommen.

Mehreinnahmen sind für Bolwin keine Lösung. Damit 1,5 Millionen Euro erwirtschaftet werden könnten, müssten die Einnahmen um mehr als 50 Prozent steigen.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm