Bürger sind für Erhalt der TuP

Essener sammeln Unterschriften

Die Unterschriftenaktion zum Erhalt aller künstlerischen Sparten der Theater- und Philharmonie Essen GmbH (TuP) verzeichnet nach Angaben des Betriebsrats einen «enormen Erfolg».

Mehr als 8000 Menschen hätten die vor etwa einer Woche gestartete Aktion mit ihrer Unterschrift unterstützt, teilte der Betriebsrat am Montag mit. Das sei «ein klares Bekenntnis der Bürger der Stadt und Region zum größten Theaterbetrieb in Nordrhein-Westfalen».

Die Zukunft der TuP und ihrer Sparten steht derzeit in Frage, weil ein Sonderzuschuss in Höhe von 3,4 Millionen Euro benötigt wird. Darüber soll der Stadtrat am Mittwoch (4. März) entscheiden. Die Politik in der Stadt hat die Gewährung der Mittel zwar bereits signalisiert. Allerdings ist noch fraglich, ob die Bezirksregierung Düsseldorf die Mittel genehmigt, da es sich nach Ansicht der Aufsichtsbehörde um freiwillige Aufgaben handelt. Mit der Unterschriftenaktion soll vor allem die Bezirksregierung vom Erhalt des Theaterbetriebs in seiner jetzigen Form überzeugt werden.

Die TuP umfasst die Bereiche Oper, Schauspiel, Philharmonie, Philharmoniker und Ballett. Am Mittwoch sind die rund 700 Mitarbeiter zu einem «bunten Zug» zur Ratsversammlung aufgerufen, um dort für Unterstützung durch die Politik zu werben.

Essen (ddp-nrw)

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler