Bernhard Helmich soll neuer Intendant in Bonn werden

Der bisherige Generalintendant des Theaters Chemnitz, Bernhard Helmich, soll ab 01. August 2013 für fünf Jahre Intendant der Bonner Theater werden. Dies schlägt die Bonner Stadtverwaltung dem Rat vor, der am 1. März nach einer Sondersitzung des Kulturauschusses darüber entscheiden soll. Bereits am 29.Februar wird sich die Kulturkommission mit dem Besetzungsvorschlag befassen.

Kulturdezernent Martin Schumacher dazu: „Ich bin überzeugt, mit Bernhard Helmich einen Theatermann von Format zu gewinnen, der auf Grund seiner bisherigen Erfahrungen und künstlerischen Tätigkeiten in der Lage ist, das Theater Bonn zu leiten und neu auszurichten, und dies auch vor dem Hintergrund eines in Stufen verminderten städtischen Betriebsmittelzuschusses“

Klaus Weise, der derzeitige Intendant, will seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern, was er mit den drastischen Sparvorgaben des städtischen Rats begründete. Der Etat für die Bonner Bühnen wird in der Spielzeit 2013/2014 um 3,5 Millionen gekürzt. Den verbleibenden Etat in Höhe von 32 Millionen Euro kommentiert Schumacher positiv: „Im Vergleich zu Städten mit einer ähnlichen Einwohnerzahl ist das immer noch sehr viel Geld.“

Bernhard Helmich war von 1989 bis 1992 war er am Nationaltheater Taipeh und bei der Kulturbehörde der taiwanesischen Regierung tätig. Stationen als Dramaturg in Trier und Bielefeld folgten Tätigkeiten als Chefdramaturg und Referent von Generalintendant John Dew in Dortmund und anschließend von Intendant Henri Maier an der Oper Leipzig. 2003 übernahm er die Direktion der Musikalischen Komödie, des Operetten- und Musicaltheaters der Oper Leipzig, ehe er 2006 als Generalintendant nach Chemnitz wechselte.

Quelle: Kölner Stadtanzeiger

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Kaisers Sprechstunde

Wir müssen reden! Bad-Practice-Beispiele aus elf Jahren Junges Theater Freiburg. Eine Bestandsaufnahme für eine produktive Zukunft

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels