Deutscher Bühnenverein

Forderungen an den neuen Bundestag

Wie der Deutsche Bühnenverein in einer Pressemitteilung vom 18. September bekannt gab, wird von der neuen Regierung eine stärkere Berücksichtigung der Interessen der Theater und Orchester gefordert.

Es könne nicht sein, dass der Bund tatenlos zusähe, wie eine unzureichende finanzielle Ausstattung der Kommunen und eine fehlerhafte Landespolitik in Sachsen-Anhalt Theater in Halle, Eisleben und Dessau gefährdet würden, Rolf Bolwin, der Direktor des Vereins. Eine Forderung des Bühnenvereins ist deshalb eine Mehrbeteiligung der Kommunen am Steueraufkommen, damit diese ausreichende Mittel für die Finanzierung ihrer kulturellen Einrichtungen zur Verfügung haben.

Außerdem wünscht sich der Bühnenverein eine Verbesserung der Rahmenbedingungen in den Bereichen Urheber-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht sowie damit einhergehend eine Reduzierung des bürokratischen Aufwandes.

Quelle: PM Deutscher Bühnenverin

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Staging Postdemocracy

Wir lebten in postdemokratischen Zeiten, die gewählten Strukturen hätten ihre Macht…

Wir müssen leider Anträge schreiben

Über Gegenwart und Perspektiven der freien Szene – Claudia Bosse vom theatercombinat Wien, Tina Pfurr vom Ballhaus Ost und LAFT Berlin sowie Simon Kubisch von der Gruppe KGI im Gespräch

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler