Dieter und Peer Ripberger werden Intendanten am Zimmertheater Tübingen

Ab der Spielzeit 2018/19 werden Dieter und Peer Ripberger gemeinsam die Leitung des Zimmertheater Tübingen übernehmen und folgen somit auf den derzeitigen Intendanten Axel Krauße. Dieter Ripberger werde sich auf die Geschäftsführung konzentrieren und Peer Ripberger das Haus künstlerisch leiten.

Die designierten Intendanten freuen sich auf ihre neue Aufgabe: „Das Zimmertheater ist mit seinen besonderen Räumen der perfekte Ort, um in einem beherzten Dialog mit der Stadt brisante und gerne auch kontroverse Stückentwicklungen zu inszenieren. Wir freuen uns sehr auf diese Möglichkeit.“

Peer Ripberger ist Regisseur und Autor. Er studierte an der Universität Hildesheim und an der Zürcher Hochschule für Künste. Er inszenierte u.a. am Theater Trier, am Jungen Theater Göttingen und war zuletzt Mitglied der künstlerischen Leitung der Flensburger Theaterwerkstatt Pilkentafel.

Dieter Ripberger ist Kulturmanager und Dramaturg. Er studierte Philosophie, Musik und Kulturmanagement an der Universität Hildesheim, war als Betriebsdirektor am Theater Lindau und als Referent des Intendanten am Theater Konstanz tätig. Am Thalia Theater Hamburg wirkte er in der Abteilung Marketing und Development und war u.a. für Fundraising und die Entwicklung neuer Formen der Publikumsgewinnung zuständig.

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/dieter_und_peer_ripberger_werden_intendanten_am_zimmertheater_t%C3%BCbingen/komplett/