Fanti Baum und Olivia Ebert bilden die neue Leitung von FAVORITEN 2018

Das Theaterfestival FAVORITEN 2018 hat mit Fanti Baum und Olivia Ebert zwei neue Leiterinnen, „die sich durch ein starkes eigenes künstlerisches Profil auszeichnen und umfassende Erfahrungen mit szenischen Arbeiten in der Stadt vorweisen können.“ Dies gab das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. in einer Pressemitteilung bekannt.

Das von der NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. in Kooperation mit der Stadt Dortmund biennal ausgerichtete Festival findet vom 7. bis zum 16. September 2018 in Dortmund statt. „Das Landesbüro und die Stadt Dortmund freuen sich auf die nächste Ausgabe des Festivals, den Dialog mit der Stadtgesellschaft und die Arbeit mit dem neuen Team.“

Schon 2016 hatten die beiden Künstlerinnen gemeinsam die Leitung des Performance-Festivals „implantieren“ in Frankfurt am Main inne. Zudem sind Baum und Ebert Gastgeberinnen des Gesprächsformats „off the record. Denken in präziser Unschärfe“ im Künstlerhaus Mousonturm.

Fanti Baum lebt als freie Performancekünstlerin und Theoretikerin in Frankfurt am Main. Sie arbeitete als Dramaturgin u. a. von 2008 bis 2010 für das Theater Winkelwiese in Zürich, für das Ausstellungs- und Performance-Projekt „Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen“, von 2010 bis 2012 für den Frankfurter Kunstverein, 2012 bei der Produktion „Josefine“ im Fonds experimentelles Musiktheater NRW und in Zusammenarbeit mit Claudia Bosse 2014 am Tanzquartier Wien. Baum ist Teil der Performancegruppe Arty Chock. 2016 übernahm sie Lehrtätigkeiten an der Universität der Künste Berlin und an der Universität Frankfurt.

Olivia Ebert studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main. Seit 2009 arbeitet sie als Kuratorin und künstlerische Produktionsleiterin im Kontext freier darstellender Künste. Von 2009 bis 2011 sowie im Jahr 2016 war sie Kuratorin des Aerowaves-Festival für junge Choreograf*innen in Frankfurt. Sie war Produktionsleiterin am Künstlerhaus Mousonturm und in dieser Position 2014 für das Stadtraumprojekt „EVAKUIEREN“ des japanischen Künstlers Akira Takayama und im Jahr 2016 für die Tanzplattform Deutschland verantwortlich. Im Sommersemester 2016 und im Wintersemester 2017 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Theaterwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla