Finanzkrise von Theater & Philarmonie Thüringen gelöst

Mit Erleichterung haben die Mitarbeiter von Theater & Philharmonie Thüringen die gestrige Kabinettsentscheidung zur Lösung der Finanzkrise aufgenommen. Das Theater kann nun seine erfolgreiche Arbeit hier in Ostthüringen zum Wohle seiner Zuschauer fortsetzen.

Ich danke der Thüringer Landesregierung und insbesondere dem Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Herrn Christoph Matschie, für ihr entschlossenes Handeln. Ich danke auch unseren Zuschauern, die uns in der schweren Zeit die Treue gehalten und unsere Theater überdurchschnittlich besucht haben. Damit haben sie gezeigt, wie wichtig ihnen ihr Theater ist und haben ihm den Rücken gestärkt.

Auch die Mitarbeiter des Hauses haben sich außerordentlich engagiert, um besonders in dieser schweren Zeit die Leistungsfähigkeit des Theaters unter Beweis zu stellen, dafür gilt auch ihnen mein herzlicher Dank.

Nun wird es darum gehen, die Zukunftsperspektiven der Thüringer Theaterlandschaft und somit auch des Theaters in Altenburg und Gera zu erarbeiten und wir schauen mit Spannung auf die Arbeit der Arbeitsgruppe des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und wünschen ihr für die Lösung dieser schweren Aufgabe Weitblick und Erfolg.

Es muss möglich sein, die reiche Kunst und Kulturlandschaft unseres schönen Landes nachhaltig in die Zukunft zu tragen. Kunst und Kultur, Theater und Orchester sind in Thüringen quicklebendig und ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens.

Mit Erleichterung haben die Mitarbeiter von Theater&Philharmonie Thüringen die gestrige Kabinettsentscheidung zur Lösung der Finanzkrise aufgenommen.

Das Theater kann nun seine erfolgreiche Arbeit hier in Ostthüringen zum Wohle seiner Zuschauer fortsetzen.

Ich danke der Thüringer Landesregierung und insbesondere dem Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Herrn Christoph Matschie, für ihr entschlossenes Handeln. Ich danke auch unseren Zuschauern, die uns in der schweren Zeit die Treue gehalten und unsere Theater überdurchschnittlich besucht haben. Damit haben sie gezeigt, wie wichtig ihnen ihr Theater ist und haben ihm den Rücken gestärkt.

Auch die Mitarbeiter des Hauses haben sich außerordentlich engagiert, um besonders in dieser schweren Zeit die Leistungsfähigkeit des Theaters unter Beweis zu stellen, dafür gilt auch ihnen mein herzlicher Dank.

Nun wird es darum gehen, die Zukunftsperspektiven der Thüringer Theaterlandschaft und somit auch des Theaters in Altenburg und Gera zu erarbeiten und wir schauen mit Spannung auf die Arbeit der Arbeitsgruppe des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und wünschen ihr für die Lösung dieser schweren Aufgabe Weitblick und Erfolg.

Es muss möglich sein, die reiche Kunst und Kulturlandschaft unseres schönen Landes nachhaltig in die Zukunft zu tragen. Kunst und Kultur, Theater und Orchester sind in Thüringen quicklebendig und ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens.

Matthias Oldag (Generalintendant)

Quelle und weitere Informationen:

Theater&Philharmonie Thüringen
Evelyn Böhme-Pock
Pressereferentin
Theaterplatz 1
07548 Gera
Telefon: 0365 / 8279-206
Fax: 0365 / 8279
-225
E-mail: presse@tpthueringen.de
www.tpthueringen.de

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker