Keine Wagner an der Spitze

Bayreuther Festspiele könnten auch von Familienfremden geleitet werden

In der Debatte über angebliche Misswirtschaft bei den Bayreuther Festspielen plädiert Wagner-Urenkelin Iris Wagner für eine Festivalleitung aus familienfremden Fachleuten: „Da muss kein geborener Wagner dabei sein“, sagte die 69-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Der Bayerische Oberste Rechnungshof hatte Medienberichten zufolge Misswirtschaft in dem weltbekannten Theaterbetrieb angeprangert. „Ich möchte, dass diese Sachverhalte aufgeklärt werden. Die Geldangelegenheiten, die Kartenvergabe, das alles.“, so Nike Wagner. Sie hatte sich vor wenigen Jahren zusammen mit dem Intendanten Gérard Mortier selbst um die Festspielleitung beworben, konnt sich aber gegen ihre Cousinen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier nicht durchsetzen.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler