Kulturdezernenten fordern Bestandspakt für kommunale Theater

Angesichts der schwierigen Finanzlage der Kommunen schlagen die Kulturdezernenten des Kultursekretariats Nordrhein-Westfalen einen Bestandspakt zwischen den theatertragenden Städten und dem Land vor.

Wie das Kultursekretariat am Donnerstag in Wuppertal mitteilte, sind die 20 theatertragenden Städte im Land aus eigener Kraft nicht in der Lage, den Erhalt ihrer Theater zu gewährleisten. Jüngstes Beispiel sei die Ankündigung der Stadt Wuppertal, das Schauspiel zu schließen.

Deshalb bräuchten die Städte die Hilfe von außen. Die Dezernentenkonferenz schlage daher vor, mit dem Land einen Bestandspakt auf fünf Jahre zu schließen, um die zu erwartende Krisenzeit zu überbrücken - ohne strukturell einschneidende und bleibende Substanzverluste im Kulturbereich.

In seinem Haushaltssicherungskonzept will Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung (CDU) die Zuschüsse für die städtischen Bühnen um zwei Millionen kürzen. Sollte der Rat der Stadt den Sparplänen zustimmen, bedeutet dies faktisch die Aufgabe des Schauspielhauses ab Mitte 2012.

Das Theater erhält in diesem Jahr 10,9 Millionen Euro aus der Stadtkasse. Für die Zukunft wird über eine Zusammenarbeit des Wuppertaler Theaters mit den Häusern in Solingen und Remscheid nachgedacht.

ddp

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Milo Rau

Milo Rau