Mecklenburg-Vorpommern

Erpressungsvorwürfe gegen den Kulturminister

Der Streit um die Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern geht in eine neue Runde. Die Opposition aus Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen werfen dem Kulturminister Matthias Brodkorb (SPD) Erpressung der Theater und theatertragenden Kommunen vor. Brodkorb hatte angekündigt, die Zuteilung der Landeszuschüsse vom „Reformwillen“ der Theater abhängig zu machen.

Die Subventionsvergabe, die sich auf 35,8 Millionen Euro geläuft, wird nicht mehr über die Kommunen, sondern von Kulturministerium geregelt, mit dieser Verfahrensänderung kann Brodkorb nun bis zu 10 Prozent der Summe von Bedingungen abhängig machen. „Was ist das für ein Dialog, der mit Mitteln der Erpressung geführt wird“, sagte der Linke-Abgeordnete Thorsten Koplin.

Die Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern befindet sich seit einiger Zeit in der Krise. Zuletzt hatte Rostock aus der Tarifbindung des Bühnenvereins austreten müssen.

Quelle: svz.de

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker