Mit-Erbin von Kafka-Handschriften erhebt Vorwürfe gegen Staat Israel

Im Streit um wertvolle Handschriften des Schriftstellers Franz Kafka (1883-1924) aus dem Nachlass seines Freundes Max Brod hat eine Mit-Erbin des Brod-Archivs staatliche Stellen in Israel kritisiert.

In dem Erbverfahren «saßen wir plötzlich drei Anwälten gegenüber, die uns erklärten, dass Israel die Dokumente beanspruche. Das war schrecklich - wie eine Geschichte von Kafka», sagte die in Tel Aviv lebende Eva Hoffe der Zeitung «Die Zeit». Begründet worden sei dieser Anspruch ihr gegenüber bislang noch nicht.

Kafkas Handschriften befinden sich laut Hoffe seit einem halben Jahrhundert in einem Banksafe in der Schweiz. Staatliche israelische Organisationen stellten das Besitzrecht der Brod-Erben an den Papieren infrage. Hoffe sagte, ihre verstorbene Mutter Ester Hoffe habe die Kafka-Handschriften von dessen Nachlassverwalter und Herausgeber Brod geschenkt bekommen und später dessen Archiv geerbt. Sie warf Israel eine Verzögerungstaktik bei der Lösung des juristischen Streits um die Papiere vor: «Meine Schwester und ich sind alt - ich bin 75, und man hofft vielleicht, dass sich die Angelegenheit irgendwann von selbst erledigt hat», sagte Hoffe.

Hoffe sprach sich dafür aus, sowohl die Kafka-Schriften als auch das Max-Brod-Archiv nach Deutschland zu geben. Der beste Platz sei das Deutsche Literaturarchiv in Marbach. «Würden die Unterlagen in Israel bleiben, würde man sich wahrscheinlich auf Kafka stürzen und ansonsten nur sagen: Bye-bye, Max. Israel hat Max Brod nie umarmt. Außerdem ist alles in Deutsch geschrieben, und viele Nachlässe von Brods Briefpartnern sind auch im Deutschen Literaturarchiv», sagte Hoffe.

Vor einem Familiengericht in Israel läuft seit mehr als einem Jahr ein Prozess um den Nachlass Max Brods. Der Staat Israel beansprucht die Dokumente als nationales Kulturgut.

ddp

Foto: derivative work: Andibrunt (talk), Lizenz CC-BY-SA-3.0 / GFDL, Dieses Bild wurde digital nachbearbeitet. Folgende Änderungen wurden vorgenommen: cropped image. Bearbeitet von Andibrunt.Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Kafka1906_cropped.jpg&filetimestamp=20080630084647)

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm