Nordrhein-Westfalen

Theater- und Orchesterpakt vereinbart

Das Land Nordrhein-Westfalen hat gemeinsam mit dem Städtetag NRW einen Theater- und Orchesterpakt vereinbart, der eine stärkere finanzielle Beteiligung des Landes an der Theater- und Orchesterlandschaft in NRW sichern soll.

Vor allem finanzschwache Städte sollen von dem Pakt profitieren. Dadurch soll Planungssicherheit geschaffen werden und die Theaterlandschaft zukunftsfähig gemacht werden. Die Förderung der kommunalen Theater und Orchester wurde bereits 2011 von 14,5 auf 19 Millionen Euro erhöht. Solange die Haushaltslage es zulässt, soll diese Erhöhung beibehalten werden.

Entstanden ist der Pakt aus der Theater- und Orchesterkonferenz des Landes, an der auch die Intendanten der 18 Stadttheater und 15 kommunalen Orchester beteiligt sind. Die wichtigsten Vereinbarungen sind hier zu finden.

Quelle: PM Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan