Opernhäuser fordern mehr Pädagogen

Die deutschsprachige Opernkonferenz fordert die Einstellung von mehr Theater- und Musikpädagogen. Anders seien «die zunehmenden bildungspolitischen Erwartungen» an Theater und Orchester nicht mehr zu erfüllen, teilte die Oper Frankfurt am Montag mit.

Es bestehe ein «erheblicher bildungs- und kulturpolitischer Handlungsbedarf», der in einer konzertierten Aktion von den Kunstministerien der Länder in Angriff genommen werden müsse.

Ein großer Teil der Arbeit, wie etwa Workshops für Schüler oder besondere Produktionen für Kinder und Jugendliche würden derzeit ehrenamtlich von Künstlern geleistet. Die Arbeit von ausgebildeten Pädagogen könnten die Schauspieler, Sänger und Musiker aber nicht übernehmen, teilte die Oper Frankfurt weiter mit.

Die Frankfurter Oper war am vergangenen Wochenende Gastgeber der Herbsttagung der deutschsprachigen Opernkonferenz.

ddp

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker