Rat für die Künste fordert Beschluss des geplanten Berliner Doppelhaushalts 2016/2017

Nach Jahren tiefer Einschnitte in den Kulturetat und nur punktueller Verbesserungen zeigt der Senatsentwurf für den Doppelhaushalt 2016/17 eine Trendwende. Das Berliner Abgeordnetenhaus soll über eine Steigerung von ca. 7 Prozent für 2016 und ca. 10,5 Prozent für 2017 abstimmen. 

Der Regierende Bürgermeister habe laut "Rat für die Künste" die Bedeutung von Kultur und Wissenschaft für die Stadt anerkannt als "wichtige Säulen für die Anziehungskraft, die Berlin in Deutschland und Europa inzwischen hat und damit auch Leuchttürme für die künftige Entwicklung der Stadt". Es sei "richtig, diese Potenziale der Stadt auch weiter zu stärken."  Damit wird Kulturförderung endlich als Investition und nicht länger als Subvention verstanden.

Erstmals wird die existentielle Notlage vieler Akteure der Freien Szene nicht nur symbolisch anerkannt. Der Haushaltsentwurf sieht ein Maßnahmenpaket vor. Auch die Institutionen sollen gestärkt werden: Die anstehenden Tarifsteigerungen sollen teilweise über erhöhte Zuwendungen ausgeglichen werden und gehen nicht mehr ausschließlich zu Lasten der künstlerischen Etats.

Der Haushaltsentwurf ist vielversprechend – könne aber nur teilweise Defizite der Vergangenheit aufarbeiten. Der Rat für die Künste fordert in einer Pressemitteilung die Abgeordnete aller Parteien auf, ein Zeichen für Berlins Kultur zu setzen und den Entwurf zu billigen.

Der Rat für die Künste existiert seit 1994 und vertritt als gewähltes unabhängiges Gremium die Berliner Kultur. Die Mitglieder des Rates sind vierundzwanzig Personen, zu denen sowohl Kulturschaffende bekannter Berliner Kulturinstitutionen als auch freischaffende KünstlerInnen gehören. 

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Brechts Galilei

1 1938 vollendet Brecht in Skovsbostrand im dänischen Exil die erste Fassung seines…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann