Reid Anderson bleibt Ballettintendant

Reid Anderson bleibt Ballettintendant der Württembergischen Staatstheater Stuttgart. Er habe seinen Vertrag mit dem Land um weitere drei Jahre bis zum 31. August 2014 verlängert, teilte das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst am Montag mit.

Wissenschaftsminister Peter Frankenberg (CDU) freute sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Anderson.

"Unter seiner Intendanz bewegt sich das Stuttgarter Ballett auf künstlerisch höchstem Niveau und erfährt viel Zuspruch vom Publikum", lobte der CDU-Politiker. Andersons Augenmerk gelte dem umfangreichen Repertoire des Stuttgarter Balletts, aber auch der Förderung des Nachwuchses.

Die Vertragsverlängerung wertete Anderson als Vertrauensbeweis in seine Arbeit. "Das Potenzial, mit unserer 'sprachlosen' und trotzdem so beredten Kunstform kulturelle Brücken zu schlagen und Menschen mit vielen verschiedenen Hintergründen zusammenzubringen, möchte ich weiterhin ausschöpfen - nicht nur in unseren Vorstellungen, sondern auch durch unsere Arbeit mit Schulen und jungen Menschen", sagte er.

Anderson wurde den Angaben zufolge 1996 zum Ballettdirektor des Stuttgarter Balletts berufen, bevor er 1997 Ballettintendant wurde.

dapd

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/reid_anderson_bleibt_ballettintendant/komplett/